Wie hoch fällt das Strafmaß aus? SEC erzielt Vergleich mit Do Kwon und Terraform Labs

Beim Verfahren gegen Do Kwon gibt es Fortschritte. Jetzt soll es auf einen Vergleich hinauslaufen.

David Scheider
Teilen

Beitragsbild: picture alliance / REUTERS | Stevo Vasiljevic

| Do Kwon ist in Montenegro derweil auf freiem Fuß
  • Terraform Labs mitsamt seinem ehemaligen Gründer und CEO Do Kwon einigen sich mit der SEC auf einen Vergleich. Das geht aus Gerichtsdokumenten hervor.
  • Darin heißt es: “Die ursprünglich für den 29.5.2024 angesetzte mündliche Verhandlung wurde abgesagt, da die Parteien dem Gericht mitgeteilt haben, dass sie einen grundsätzlichen Vergleich erzielt haben.”
  • Was genau dieser Vergleich beinhaltet, ist nicht bekannt, da die Verhandlung per Telefon erfolgt ist.
  • Hintergrund ist ein im Raum stehender Betrugsfall. Die US-Wertpapieraufsicht wirft Terraform Labs vor, den algorithmischen Stablecoin Terra USD (UST) ohne eine entsprechende Registrierung an Anleger:innen verkauft zu haben.
  • Im Mai 2022 brach das gesamte Konstrukt schlussendlich zusammen – ein maßgeblicher Auslöser des daraus resultierenden Krypto-Winters.
  • Bitcoin fiel in der Spitze auf unter 16.000 US-Dollar.
  • Welche Strafzahlungen Do Kwon und Konsorten jetzt erwartet, ist noch zu klären.
  • Im Raum stehen 5,3 Milliarden US-Dollar.
  • Zurzeit findet das Verfahren gegen Do Kwon in seiner physischen Abwesenheit statt. Er befindet sich derzeit in Montenegro.
Du willst Tether (USDT) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Tether (USDT) kaufen kannst.
Tether kaufen