Zum Inhalt springen

Frischer Wind in der Finanzmetropole Regierung Hongkongs will Krypto-Handel und digitale Werte legalisieren

Mit dem Start der FinTech-Week in Hongkong zeigt sich die Stadt neuerdings offen gegenüber einer möglichen Krypto-Adaption.

Johannes Macswayed
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shuttersotck

| Könnte Hongkong zur neuen Krypto-Metropole werden?
  • Das Finanzministerium Hongkongs gab am 31. Oktober bekannt, sich “virtuellen Werten” gegenüber öffnen zu wollen.
  • Mit der Öffnung versucht sich Hongkong seinen Status, als asiatisches Finanzzentrum wiederzuerlangen. Dieses war nach politischen Unruhen vergangener Jahre und der Corona-Krise angeschlagen.
  • Im Zuge der Ankündigung startete die “FinTech-Week” in der Metropole an der Südküste Chinas.
  • Demnach sei die Regierung bereit, sich auf “globale Anbieter virtueller Werte und Dienstleistungen” einzulassen. Die Behörden würden entsprechende Regularien bereits prüfen, heißt es weiter. Im März nächsten Jahres könnten sie in Kraft treten.
  • Auch Kleinanlegern der Region wolle man einen “geeigneten Zugang” zum Handel mit Krypto-Werten ermöglichen.
  • Neben dem Handel auf Krypto-Börsen würden dafür auch ETFs auf Grundlage von Bitcoin- oder Ethereum-Futures in Betracht gezogen, heißt es.
  • Tokenisierte Werte wolle man laut Statement zukünftig wie andere Wertpapiere behandeln, ähnlich wie Pläne der Finanzaufsicht SEC in den USA.
  • Zudem laufen im Zuge der FinTech-Week bereits Pilot-Projekte rund um NFTs und der Tokenisierung grüner Anleihen (“Green Bonds”).
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.