Hashtag #deletecoinbase im Trend PEPE-Fans boykottieren Coinbase wegen Hass-Beschreibung

In einem Kunden-Newsletter erklärt Coinbase, dass Alt-Right-Gruppen Pepe als Hass-Symbol benutzt haben. Fans des gleichnamigen Memecoin PEPE boykottieren die Krypto-Börse.

Dominic Döllel
Teilen
Memecoins PEPE

Beitragsbild: Shutterstock

| Pepe ist der neue Hype im Krypto-Space
  • Der Influencer Borovik.eth teilte die Coinbase-Nachricht auf Twitter und löste damit Empörung in der Krypto-Community aus.
  • Fans des Memecoin fühlten sich durch die Beschreibung des Tokens angegriffen und fordern eine Entschuldigung. Ein Nutzer erklärte, dass er seine Coinbase-Aktien verkaufen und zur Konkurrenzbörse Gemini wechseln wolle.
  • Der Solidity-Entwickler Kenobi betonte zudem, dass PEPE “kein Hass-Symbol” sei und verbreitete das Hashtag “#deletecoinbase”. Dieses hat mit über 14.000 Tweets bereits die Trendliste erreicht, wie Daten von Tweetbinder belegen.
  • Die Informationen, die Coinbase in der E-Mail darstellt, entsprechen allerdings der Wahrheit. Schließlich wurde Pepe tatsächlich von der rechtsextremen Alt-Right-Bewegung in den USA verwendet.
  • Die Krypto-Börse hat sich bisher noch nicht zu den Vorfällen geäußert. Der Aktienkurs von Coinbase (COIN) hat sich in den letzten Stunden kaum verändert und ist innerhalb der vergangenen 5 Tage sogar um 16 Prozent gestiegen.
  • Der Hype um PEPE ist indessen weiter ungebrochen. Die Marktkapitalisierung lag bereits jenseits der Milliarden-Grenze, ist allerdings nach einem Kurseinbruch wieder auf 644 Millionen US-Dollar zurückgefallen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich