Zum Inhalt springen

Breaking N26 bringt Krypto-Broker noch 2022

Deutschlands größte Neobank N26 ändert ihren Geschäftsfokus – und nimmt den Kryptomarkt ins Visier.

David Scheider
Teilen
N26

Beitragsbild: picture-alliance | Mike Wolff TSP

| N26-Gründer Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal.
  • Deutschlands größtes Fintech N26 will noch in diesem Jahr ins Krypto-Business einsteigen.
  • Im Interview mit Financial Times blickt Gründer Max Tayenthal kritisch auf die Priorisierung der letzten Jahre zurück:
  • “Hätten wir den Handel und die Kryptowährung aufbauen sollen, anstatt in den USA zu starten? Im Nachhinein betrachtet wäre es vielleicht eine kluge Idee.”
  • Die Krypto-Integration steht für N26 nun an oberster Stelle. Ein geplanter Aktien-Broker soll nach Aussage von Tayenthal erst im Anschluss lanciert werden.
  • Mit einer Unternehmensbewertung von 7,8 Milliarden US-Dollar ist N26 nach Revolut die zweitgrößte Neobank Europas.
  • Auch ein Börsengang steht dieses Jahr noch an.
  • N26 hat 7 Millionen Kundinnen und Kunden und ist in 25 Ländern aktiv. Zuletzt zog sich die Bank aus dem US-Geschäft zurück.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.