Zum Inhalt springen

EOS Ecosystem Mutmaßlicher EOS Scam konnte 52 Millionen US-Dollar erbeuten

Die Wallet App EOS Ecosystem konnte anscheinend über 52 Millionen US-Dollar an Nutzereinlagen stehlen.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Man sieht eine Münze der Kryptowährung EOS in hellem Licht erstrahlen

Beitragsbild: Shutterstock

Die Wallet App EOS Ecosystem hatte seinen Nutzern besonders hohe Renditen für ihre EOS-Einlagen versprochen. Der chinesische Wallet-Dienst hat, wie die Blockchain-Publikation ChainNews berichtet, den Nutzerzugriff eingestellt. Nicht nur kommen die Nutzer nicht mehr an ihre EOS-Bestände, auch seien bereits größere Summen abgehoben worden. Vieles deutet also darauf hin, dass es sich um eine Art Exit Scam handelt, bei dem sich die Gründer mit den Kundeneinlagen aus dem Staub gemacht haben.

Die App EOS Ecosystem würde sich damit in eine Reihe ähnlicher auf EOS basierender Scams gesellen. Beispiele wären EOS Vote, EOSCUBE oder EOSFIN, die sich als betrügerische Plattformen entpuppt haben.

Du möchtest Ripple (XRP) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.