BTC bei 73.000 US-Dollar in Südkorea Kimchi-Premium auf Zweijahreshoch: Vorbote für den Bitcoin-Kurs?

In Südkorea steht der Bitcoin-Kurs oftmals höher als im Rest der Welt. Ein Frühwarnsystem für ein neues Allzeithoch?

Dominic Döllel
Teilen
Eine physische Bitcoin-Münze ist im Bild zu sehen Südkorea Kimich-Premium

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin startet durch – auch in Südkorea
  • Laut Daten von CryptoQuant steht der Kimchi-Premium in Südkorea auf einem Zweijahreshoch und notierte am gestrigen 6. März bei 6,84.
  • Dieser sogenannte Kimchi-Premium-Effekt liegt an den strikten Kapitalkontrollen in Südkorea, wodurch es zu Zeitverzögerungen bei den Kursen kommt.
  • Demnach lag der Bitcoin-Kurs in Südkorea zwischenzeitlich auch bei 97 Millionen koreanischen Won (etwa 73.000 US-Dollar), wie The Block berichtet.
  • Analysten nutzen den Kimchi-Premium, um die Marktstimmung zu antizipieren. Hohe Werte deuten auf eine optimistische Stimmung hin, niedrige Werte auf das Gegenteil.
  • Ob Anleger aus dem verzerrten Preiseffekt Kapital schlagen können, lest ihr in diesem Beitrag: Warum Bitcoin in Südkorea immer etwas höher steht
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen