Zum Inhalt springen

Der Sog der Milliarden JPMorgan: Antrag für Bitcoin-Investmentprodukt geht bei SEC ein

US-Großbank JPMorgan findet nun doch seinen Weg zu Bitcoin. Das Unternehmen startet einen Krypto-Korb, mit dem Investoren indirekt am BTC-Kursverlauf partizipieren können.

David Scheider
 | 
Teilen
JPMorgan-Logo mit Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

Entwickelt sich JPMorgan Chase vom Saulus zum Paulus? Nachdem CEO Jamie Dimon in der Vergangenheit immer wieder seine Abneigung gegen Bitcoin und Co. deutlich gemacht hat, fährt die Bank mittlerweile einen augenscheinlich Krypto-freundlichen Kurs.

Wie aus SEC-Dokumenten hervorgeht, plant die größte Investmentbank der USA nun sogar ein dediziertes Bitcoin-Anlageprodukt. Der sogenannte “Cryptocurrency Exposure Basket” ist ein Anleiheninstrument, dessen Performance indirekt vom Bitcoin-Kurs abhängt. So investiert JPMorgan Chase in Unternehmen, deren Aktienkurs stark mit dem BTC-Kursverlauf korrelieren. Darunter sind Titel wie MicroStrategy (20 Prozent), Square (18 Prozent), Riot Blockchain (15 Prozent) sowie PayPal (10 Prozent).

Die Anleihen sind für Anleger konzipiert, die ein Investment in die Performance des J.P. Morgan Cryptocurrency Exposure Basket anstreben,

heißt es in dem SEC-Dokument.

JPMorgan begibt die Anleihen zu einem Preis von 1.000 US-Dollar (USD). Sie sind am 5. Mai 2022 fällig.

Mit der neuen Schuldverschreibung setzt sich der Trend hin zu passiven Bitcoin-Investments fort. Investoren können seit geraumer Zeit am Bitcoin-Kurs partizipieren, ohne physische BTC ihr Eigen nennen zu müssen. Denn Titel wie MicroStrategy, Square und jetzt auch der JPMorgan-Krypto-Korb nehmen indirekt an Bitcoins Kursverlauf teil und bieten so vor allem institutionellen Investoren einen Weg in den Krypto-Markt.

Mit der Institutionalisierung des Krypto-Marktes beschäftigen wir uns auch im aktuellen Kryptokompass, dem führenden Print-Magazin in Sachen Kryptowährungen.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.