Zum Inhalt springen

Altcoin-Regen in Fernost? Japan: Regierung will Coin Listing liberalisieren

Japan könnte wohl bald eine Art Altcoin-Morgenröte erleben. Die Regierung erwägt, strenge Listing-Voraussetzungen zu lockern.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Coincheck

Beitragsbild: Shutterstock

| Japans größte Bitcoin-Börse Coincheck.
  • Exchanges, die in Japan neue Coins listen wollen, müssen aktuell noch einen langwierigen Screen-Prozess durchführen. Dieser dauert mindestens sechs Monate.
  • Doch das könnte sich bald schon ändern. Nach Bloomberg-Informationen sollen Exchanges bald in der Lage sein, ganze Bündel an neuen Coins zu lancieren.
  • Die Änderungsvorschläge sind auf Drängen der Japan Virtual and Crypto Exchange Association (JVCEA) entstanden. Gerade für Newcomer wie Coinbase Global Inc. wäre das von Vorteil. Schließlich könnten sie dann direkt zu Beginn eine ganze Reihe von Coins listen.
  • Die größten japanischen Exchanges Coincheck und GMO Coin haben gerade einmal 17 Coins und Token im Angebot. Zum Vergleich: Coinbase US hat über 100 Coins gelistet.
Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.