Zum Inhalt springen

11 Prozent Inflation in Nordrhein-Westfalen steigt deutlich

Nordrhein-Westfalen (NRW) legt neue Inflationsdaten für den Oktober vor. Ein Vorbote für die gesamtdeutsche Inflation?

David Scheider
 | 
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Preissteigerungen sind vor allem auf deutlich gestiegene Energiekosten zurückzuführen.
  • Das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands veröffentlicht die Inflationsdaten für den Monat Oktober. Die Teuerungsrate liegt bei glatt 11 Prozent.
  • Damit übersteigt die Inflationsrate von NRW die des Bundes. Aktuell liegt diese auf 10,4 Prozent.
  • Die Daten, die der Landesbetrieb Energie und Technik am heutigen Freitag, dem 28. Oktober, veröffentlicht hat, beziehen sich auf jährlich gemessene Teuerungsraten.
NRW-Inflationsrate. Quelle: LANDESBETRIEB IT.NRW
  • Mit 1,2 Prozent Zuwachs ist die Steigerung im Vergleich zum Vormonat jedoch stagnierend. Im September waren die Preise im Schnitt noch um 1,8 Prozent gestiegen.
  • Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat (Oktober 2021) stiegen im Oktober 2022 unter anderem die Preise für Haushaltsenergien (+66,8 Prozent); hier verteuerten sich Brennholz, Holzpellets u. Ä. um 114,8 Prozent, Gas um 98,6 Prozent und Heizöl um 74,8 Prozent.
  • Ob und wann sich die Erhöhung des EZB-Leitzinses indes auf die Preisentwicklung auswirkt, bleibt abzuwarten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.