Zum Inhalt springen

VIVE HTC entwirft Metaverse-Version

In Scharen strömen die Unternehmen ins Metaverse. Nun hat auch der Elektronikhersteller HTC mit VIVEVERSE seine Version des Metaverse vorgestellt.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstock

  • In einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, umreißt der taiwanische Elektronikhersteller HTC den Entwurf seines Metaverses VIVEVERSE.
  • Dieses soll neben immersiven Erlebnissen auch einen nativen NFT Store (VIVE Arts NFT market and VIVE Bytes) enthalten.
  • “Seit der Gründung von VIVE im Jahr 2015 haben wir Technologie und Gesellschaft miteinander verbunden. Viverse macht den nächsten Schritt, um unsere Vision Wirklichkeit werden zu lassen, indem wir eine Welt der Möglichkeiten zum Lernen, Erschaffen, Erforschen, Trainieren, Spielen und Entspannen schaffen”, sagt Cher Wang, Co-Founder und Vorstandsmitglied bei HTC.
  • Zugang zu den diversen Apps soll demnach VIVE Connect bieten.
  • Auch eine neue VR-Brille ist geplant, das VIVE Flow.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.