Zum Inhalt springen

Bitcoin Mining Hive deckt sich mit Intel-Mining-Chips ein

Das Nasdaq-notierte Mining-Unternehmen Hive deckt sich mit Chips von Intel ein. Die Hashrate will das Unternehmen damit verdoppeln.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Intel

Quelle: Shutterstock

  • Der Bitcoin-Mining-Riese Hive (Nasdaq:HIVE) deckt sich mit Intel Mining Chips ein. Dies gab das börsennotierte Unternehmen am 7. März in einer Pressemitteilung bekannt.
  • Hive will allerdings keine fertigen ASIC Rigs von Intel (hier mehr zum Bonanza Miner) kaufen, sondern Sonderanfertigungen herstellen lassen, die Intel-Chips enthalten.
  • Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2022 sollen die ersten Geräte lieferbar sein. Bis Ende 2023 will Hive seine Rechenleistung um 95 Prozent steigern. Aktuell kommt das Unternehmen auf 1,9 Exahashes pro Sekunde (EH/S).
  • Die Miner sollen sodann auch mit grünem Strom betrieben werden. Wie Hive ebenfalls in der Pressemitteilung erklärt, beabsichtigt das Unternehmen 100-Megawatt-Rigs in einem Kraftwerk für erneuerbare Energien in Texas aufzustellen.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.