Zum Inhalt springen

"Gut fürs Stromnetz" Gouverneur von Texas bekräftigt Unterstützung für Bitcoin

Der texanische Gouverneur erkennt das Innovationspotenzial Bitcoins an und plant, seinen Bundesstaat zum Krypto-Zentrum zu entwickeln.

Johannes Macswayed
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bundesstaat Texas könnte sich zum weltweiten Bitcoin-Zentrum entwickeln.
  • Der texanische Gouverneur Greg Abbott hat laut Berichten seine Unterstützung für Bitcoin betont und erklärt, dass der US-Bundesstaat im Zentrum der Krypto-Entwicklung stehen solle.
  • Der Bitcoin-Industrie begegne der Gouverneur demnach mit offenen Armen. Er wolle in Texas eine Plattform für Blockchain-Unternehmen schaffen, die Innovationen fördere und zudem eine reibungslose Regulatorik verspreche.
  • So habe der Bundesstaat bereits Gesetze erlassen, die es Unternehmen erleichtere, dort Fuß zu fassen. Man nehme dabei jedoch keine “überregulierende Haltung” ein, wie es heißt.
  • Die offene und unabhängige Bauweise der texanischen Energieversorgung sei zudem ideal für die Errichtung von Bitcoin-Mining-Anlagen.
  • Diese würden auf dem freien Energiemarkt für mehr Nachfrage sorgen und somit weitere Versorger in den Bundesstaat führen, so Abbott.
  • Das Wechselspiel zwischen Bitcoin-Minern und Energieversorgern sei so “gut für das texanische Stromnetz”, wie der Gouverneur bestätigte.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.