Zum Inhalt springen

Der Fall FTX Sam Bankman-Fried engagiert Ghislaine Maxwells Anwalt

Der FTX-Gründer ist auf der Suche nach neuem Rechtsbeistand fündig geworden. Vertreten wird er fortan vom früheren Anwalt Ghislaine Maxwells.

Johannes Macswayed
Teilen
Sam Bankman-Fried

Beitragsbild: Picture Alliance

| SBF ist erst 30 Jahre alt.
  • Berichten von Reuters zufolge hat Sam Bankman-Fried für seine mögliche Verteidigung im Fall FTX einen neuen Anwalt eingeschaltet.
  • Vertreten wird der gescheiterte Gründer der Krypto-Börse fortan von Mark S. Cohen, Partner der New Yorker Kanzlei Cohen & Gresser.
  • Bekanntheit erlangte der US-amerikanische Rechtsanwalt durch seine Rolle als Strafverteidiger von Ghislaine Maxwell.
  • Maxwell wurde in den USA wegen diverser Sexualdelikte in Zusammenhang mit Jeffry Epstein vergangenen Dezember zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.
  • Bankman-Fried soll sich mit seiner vorherigen Rechtsvertretung wegen “Interessenskonflikten” verworfen haben.
  • Diese habe seine “unnachgiebigen und disruptiven” Tweets bemängelt, wegen ihrer negativen Auswirkung auf seine bevorstehende Verteidigung.
  • Derweil scheint sich Bankman-Fried mit seinem neuen Anwalt Cohen auf eine mögliche Zivilklage durch geschädigte FTX-Kunden einzustellen.
  • Ein Strafverfahren seitens der US-Behörden steht noch aus. Derzeit ermitteln jedoch die SEC, CFTC und das Justizministerium zu Bankman-Frieds Rolle beim Untergang von FTX.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.