Twitter und die Folgen Elon Musk: Vermögen sinkt deutlich, Tesla-Aktie gibt nach

Wegen Kursverlusten bei Tesla-Aktien ist Elon Musk nicht mehr zweitreichster Mann der Welt. Seine Twitter-Aktivitäten gehen indes weiter. Verfolgt er damit einen bestimmten Plan?

Christian Stede
Teilen
Elon Musk mit dem Tesla Logo

Tesla-Gründer Elon Musk hat seine Position als zweitreichste Person der Welt verloren, liegt nun hinter Jeff Bezos und Bernard Arnault. Dies ist eine Folge davon, dass der Aktienkurs von Tesla um 2,2 Prozent gefallen ist, wie Bloomberg berichtet. Noch vor zwei Monaten rangierte Elon Musk an der Spitze des Bloomberg Billionaires Index. Sein Vermögen wird jetzt auf 160,6 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das sind 24 Prozent weniger als im Januar, wo er die Liste kurzzeitig anführte.

Der Rückgang von Musks Vermögen folgt auf Twitter-Kommentare des in Südafrika geborenen Tesla-Chefs zu Kryptowährungen. Es hieß darin, Tesla würde für Neufahrzeuge keine Zahlungen mehr per Bitcoin akzeptieren. Als Grund nannte er die Klimabilanz. Für den Kursverlauf von Bitcoin waren die Folgen von Musks Ankündigungen verheerend, fiel der Preis der Kryptowährung letzte Woche doch um bis zu 15 Prozent. Es waren gar Gerüchte aufgekommen, Musk würde die Bitcoin-Reserven, die Tesla zuvor angekauft hatte, wieder veräußern. Von diesem Plan wurde offenbar aber wieder Abstand genommen. Doch prompt sorgte ein weiterer Tweet Musks erneut für Irritationen. Einige vermuten bereits, dass der Tesla-Chef bei seinen bedeutungsschwangeren Kurznachrichten durchaus einen Hintergedanken verfolgen könnte, so etwa einem eigenen TeslaCoin den Weg zu ebnen.

Du willst Injective (INJ) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Injective (INJ) kaufen kannst.
Injective kaufen