Zum Inhalt springen

60 US-Dollar pro Aktie Elon Musk überboten: Justin Sun will Twitter übernehmen

Das Wettbieten um Twitter ist eröffnet. Tron-Gründer Justin Sun hat das Angebot von Elon Musk jetzt überboten – und will die Plattform für das Web3 reformieren.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Justin Sun

Quelle: picture alliance

| Tron-Gründer Justin Sun
  • Nachdem Elon Musk ein Angebot in Höhe von 43 Milliarden US-Dollar für Twitter abgegeben hat, meldet auch Justin Sun Interesse an der Kurznachrichtenplattform an.
  • Einer Tweet-Serie vom 14. April zufolge biete der Tron-Gründer 60 US-Dollar pro Aktie – Elon Musk hatte 54,20 US-Dollar geboten.
  • “Ich glaube, dass Twitter weit davon entfernt ist, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Deshalb biete ich 60 US-Dollar pro Aktie, um die Plattform zu privatisieren. Aber wir unterstützen voll und ganz die Reforminitiativen von Elon Musk und würden es gerne sehen, wenn Twitter crypto-nativ und Web3-freundlich wird”, so Sun.
  • Demnach möchte Sun “Twitter ins Ausland verlagern” und “zu einem offeneren und dezentralisierten Web3-Framework machen, das open source und entwicklerfreundlich ist”.
  • Elon Musk hat das Angebot von Justin Sun noch nicht öffentlich kommentiert.
Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.