Zum Inhalt springen

Dogecoin (DOGE) Der teuerste Witz aller Zeiten

Jackson Palmer entwickelte Dogecoin mit einem Freund, um sich über den Krypto-Space lustig zu machen. Mittlerweile ist DOGE Milliarden wert. Die ungewollte Erfolgsstory eines vehementen Krypto-Kritikers.

Paol Hergert
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Dogecoin

Beitragsbild: Shutterstock

| "Wow. Such Money. Many Profit. Much Rise."
  • Ein Token Supply von 100 Milliarden, der sich jedes Jahr um fünf Milliarden erhöht, “Comic Sans” als offizieller Font, das Antlitz des berühmten Shiba Inus “Doge”, der zu seinen Hochzeiten das berühmteste Meme im Internet war, und ein Entwicklerteam, das offenkundig nichts von Krypto hielt (und nach wie vor hält): Die 2013 geschaffene erste Meme-Kryptowährung Dogecoin (DOGE) nicht als Witz zu verstehen, war zu seiner Gründung fast unmöglich.
  • Doch zwischenzeitlich konnte sich DOGE sogar bis in die Top Ten der wertvollsten Kryptowährungen vorkämpfen, hätte dank eines beliebten TikTok-Trends fast die 1-US-Dollar-Marke überschritten und erreichte im Mai vergangenen Jahres einen Höchststand von 89 Milliarden US-Dollar.
  • Mit diesem Erfolg hatte niemand gerechnet, schon gar niemand geplant, vor allem nicht die befreundeten Erfinder von Dogecoin, Jackson Palmer und Billy Markus.
  • Doch ist es gerade die Pointe ihres Witzes – der schier unerschöpfliche Token Supply und die Hinzugabe von fünf Milliarden Token pro Jahr –, die den zwischenzeitlichen Erfolg des Projekts erklärt.
  • Denn die Memecoins erfüllen einen wichtigen Zweck im Krypto-Space und demokratisieren die (dezentrale) Finanzwelt.
  • Das behaupten zumindest die Fans des Memecoins. Dank ihrer geringen Transaktionskosten und hohen Geschwindigkeit wird die Kryptowährung auch liebevoll als “Bitcoin für Mikrotransaktionen” bezeichnet. Und ein solches Projekt hat im Krypto-Space durchaus seine Daseinsberechtigung.
  • Was hinter den Lobgesängen auf den originären Memecoin steckt und wie die Geschichte hinter der Schöpfung von Dogecoin weiterging, lest ihr im neuen BTC-ECHO Magazin – ab jetzt im Handel!
  • Zu den jüngsten durch Tesla-Chef Elon Musk ausgelösten Kurskapriolen geht es hier entlang: Dogecoin (DOGE)-Kurs dank Elon Musk auf Achterbahnfahrt
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.