Zumo Coldplay Bassist unterstützt Bitcoin App

Der Bassist von Coldplay, Guy Berryman, unterstützt ein in Edinburgh ansässiges Krypto-Start-up namens Zumo, das eine Bitcoin App anbietet.

BTC-ECHO
von BTC-ECHO
Teilen
Die Bandmitglieder von Coldplay stehen vor einer Plakatwand für Fotoshooting.

Beitragsbild: Shutterstock

Der Bassist, der bekannten britischen Band Coldplay, möchte sein verdientes Geld anscheinend im Krypto-Space anlegen. So hat Guy Barryman in das Krypto-Start-up Zumo investiert, wie aus einem Artikel der Edingburgh News hervorgeht. Das Start-up bietet eine App, mit der Nutzer Bitcoin und Ether erwerben sowie handeln können. Neben dem britischen Musiker haben auch Murray Capital und Scottish Investment Bank in Zumo investiert. Der Gründer und CEO von Zumo, Nick Jones, sagt gegenüber dem Nachrichtenmagazin:

Covid-19 hat den Übergang zu einer bargeldlosen Gesellschaft und zu sicheren und einfachen Möglichkeiten, in neue Währungsformen zu investieren, die widerstandsfähiger gegen Krisen wie diese sind, rasch vorangetrieben.

Inwiefern das Krypto-Start-up Zumo es schafft, sich gegen seine vielen Mitbewerber durchsetzen, lässt sich noch nicht absehen. Auch wenn die Investoren im Hintergrund stark sind, gibt es inzwischen zahlreiche Krypto-Apps, die mit immer günstigeren Konditionen und höher Benutzerfreundlichkeit um neue Nutzer kämpfen.

Du willst FTX (FTT) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte FTX (FTT) kaufen kannst.
FTX kaufen