Zum Inhalt springen

Perlen vor die HundeBurger King Brasil erlaubt Dogecoin-Zahlungen

Burger King Brasil hat eine neue PR-Kampagne gestartet, die Dogecoin- und Hundebesitzer frohlocken lässt.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Dogecoin-Münze, im Hintergrund ein Burger

Quelle: Shutterstock

Der brasilianische Ableger der Fast-Food-Kette Burger King hat für Hodler des Memecoins Doge ein Leckerli aus dem Hut gezaubert – buchstäblich. Denn mit “Dogpper” hat Burger King Brasil einen Snack wieder aufgelegt, der nicht nur den Futterneid von Hunden beenden, sondern auch mit Dogecoin bezahlt werden kann. Das verkündete Burger King Brasil am 27. Juli via Twitter.

Du hast keine Reais? Bezahle mit DOGE! Wieder einmal ist es Burger King, der die Welt revolutioniert! Wir akzeptieren die beliebteste Kryptowährung, DOGECOIN, als Zahlungsmittel für DOGPPER®. 🐶🦴

Burger King Brasil trägt reichlich dick auf, wenn es sich als Krypto-Relovuzzer positioniert.

Burger Kings Dogecoin-Volte: Reine PR

So beschränkt sich die Dogecoin-Akzeptanz einerseits auf Zahlungen für den Hundesnack “Dogpper”. Überdies ist das Angebot zeitlich und regional begrenzt. Auf der Website wird der Bestellvorgang so beschrieben:

  • 1. Prüfe die Verfügbarkeit der Lieferung in deiner Region
  • 2. Wähle die Menge von DOGPPER®;
  • 3. Fülle die Registrierung aus (verfügbar ab 26.7., von 11 bis 20 Uhr);
  • 4. Überweise den DOGE-Betrag auf unsere Krypto-Wallet;
  • 5. Warte auf den Kontakt, um die Lieferung zu bestätigen und zu planen!

Eine reibungslose Krypto-Integration sieht freilich anders aus. Immerhin verwaltet Burger King eine eigene Dogecoin Wallet und greift nicht auf einen Intermediär zurück, wie es sonst bei Meldungen der Marke “XY akzeptiert Kryptowährungen” die Regel ist. Auch Burger King konnte sich davon in der Vergangenheit nicht frei machen. Weil die Dogecoin-Akzeptanz außerdem nur auf ein Produkt beschränkt ist, von dem die Bestellmenge auf 5 Dogpper (Stückpreis: 3 DOGE) begrenzt ist, sollte die PR-Aktion nicht überbewertet werden.

Dass Großkonzerne damit beginnen, Kryptowährungen für Werbezwecke zu instrumentalisieren, ist unterm Strich dennoch als ein gutes Zeichen für die Massen-Adoption zu deuten. Schließlich würden sie den Schritt nicht wagen, wenn sie nicht von einer großen Zielgruppe für ihre PR-Kampagne ausgingen. Wie es um die rechtlichen Voraussetzungen für die Krypto-Akzeptanz hierzulande bestellt ist, erfahrt ihr im Gastbeitrag von Lutz Auffenberg.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.