Zum Inhalt springen

Zwei Billionen US-Dollar BNY Mellon, die älteste Bank Amerikas, will Bitcoin Service anbieten

Der New Yorker Bankenriese BNY Mellon springt auf den Bitcoin-Zug auf und will für seine Kunden Kryptowährungen verwahren.

Leon Waidmann
Teilen
BNY Mellon Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| BNY Mellon Bitcoin

BNY Mellon ist Amerikas älteste Bank. Laut Forbes will der Investment-Gigant noch in diesem Jahr Bitcoin und andere Kryptowährungen für seine Kunden anbieten und verwahren. Die Bank ist nicht der erste bekannte Name in der traditionellen Finanzwelt, der sich mit digitalen Assets beschäftigt. Beispielsweise ist der Vermögensverwalter Fidelity schon seit längerem aktiv im Krypto-Space.

Dennoch ist BNY Mellon die erste nationale Depotbank, die sich überraschend zur Einführung von Kryptowährungs-Depots für ihre Kunden entschieden hat. Außerdem verwaltet der Vermögensverwalter insgesamt mehr als zwei Billionen US-Dollar und ist damit eines der Schwergewichte des Bankensektors.

Erst vor kurzem hatte der BNY-Manager Mike Demissie, Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte als aufstrebende Anlageklasse bezeichnet:

Es gibt einen allgemeinen Stimmungsumschwung in Bezug auf digitale Vermögenswerte. Digitale Assets sind die Zukunft.

BNY Mellon hat große Pläne für Bitcoin und Co.

BNY Mellon wird laut Demissie Bitcoin und andere Kryptowährungen anbieten, aber auch Stable Coins wie USDC sowie tokenisierte Wertpapiere und tokenisierte reale Vermögenswerte. Als weiteren Grund für die Entscheidung nennt Demissie, die Fortschritte in Bezug auf die Regulierung von Kryptowährungen.

Im Laufe des letzten Jahres haben wir immer mehr regulatorische Klarheit und Richtlinien erhalten. Somit ist es für uns nun sicher genug um im Bereich der digitalen Assets zu agieren.

Darüber hinaus geht aus den Aussagen von Demissie hervor, dass BNY Mellon in Zukunft auch vorhat Zentralbankenwährungen (CBDCs) zu unterstützen.

Du möchtest Polygon (MATIC) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.