Zum Inhalt springen

Some like it hot Bitcoin Mining sorgt in diesem Winter für geringere Heizkosten

Die hohen Stromkosten fürs Mining sind bekannt. Allerdings können die Heizkosten im Gegenzug sinken, wie ein aktueller Artikel im Wall Street Journal aufdeckt. Neben Bitcoin gedeihen somit auch Tomaten.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin Mining in Russland.

Beitragsbild: Shutterstock

Die Hitzeentwicklung bei Bitcoin-Mining-Rechnern ist bekanntlich sehr stark. Erst kürzlich berichteten wir über Mining-Farmen in Pakistan, die in den bergischen Regionen des Landes entstehen, weil diese besonders kühle – und dadurch günstige – Voraussetzungen für die Rechner bieten.

In den hiesigen Gefilden dreht man den Spieß gewissermaßen um und setzt die Bitcoin-Mining-Rechner gezielt als Heizung ein. Dies geht aus einer aktuellen Recherche des Wall Street Journal hervor. Krypto-Miner in Frankreich und den Vereinigten Staaten von Amerika berichten demnach, dass ihre gesamten Heizkosten gesunken seien. Dabei liegt die Temperatur in ihren Räumen trotzdem oft weit über dem Normalwert – einige Miner berichten sogar über ungemütlich hohe Temperaturen.

Offenbar hat die COVID-19-Pandemie mit zu dieser Entdeckung beigetragen, da sich nun auch in Mining-Szene mehr Leute zu Hause aufhalten, als früher. Vor der Pandemie durften sich viele US-Studenten noch auf dem Campus aufhalten und auch dort wohnen. Sie nutzten den von der Universität zur Verfügung gestellten “kostenlosen” Strom fürs Bitcoin Mining. Ein Betreuer eines Studentenwohnheims sagte damals, dass er im Winter gar keine Heizung bräuchte. Der Mining-Rechner heize den Raum genug.

Das Wall Street Journal zitiert den kalifornischen Fotografen Thomas Smith. Dieser wärmt mit seinen Rechnern sogar ein kleines Treibhaus mit Tomaten. In natürlich warmen Nächten müsse er sogar aufpassen, dass die Früchte nicht im Treibhaus „gegrillt“ würden. Diese Methode eignet sich gleichwohl nicht für jedermann. Schließlich will auch Bitcoin Mining gelernt sein und selbst wenn die Heizkosten im wahrsten Sinne des Wortes in den Keller gehen, bleiben die hohen Stromkosten natürlich bestehen. 

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.