Vor dem Halving Bitcoin-Engpass auf Börsen spitzt sich zu

Das Halving verknappt das Bitcoin-Angebot. Investoren hoffen auf Kursgewinne und ziehen ihre BTC von den Börsen ab.

Dominic Döllel
Teilen
Immer mehr Investoren ziehen ihre Bitcoin von Krypto-Börsen ab

Beitragsbild: Shutterstock

| Immer mehr Investoren ziehen ihre Bitcoin von Börsen ab
  • Während der Bitcoin-Kurs bei über 70.000 US-Dollar steht, sinken die BTC-Bestände an den weltweiten Krypto-Börsen immer weiter. In den vergangenen drei Monaten wurden etwa 140.000 BTC von den Börsen abgezogen.
  • Ein längerer Betrachtungszeitraum verdeutlicht die Tendenz des verknappten Angebots noch drastischer. Seit Mitte Oktober 2022 ist der Bitcoin-Bestand an den Börsen von 2,72 Millionen BTC auf nun nur noch 2,303 Millionen BTC gesunken.
  • Prozentual betrachtet befinden sich nur noch 11,6 Prozent aller Bitcoin auf Krypto-Börsen, die niedrigste Zahl seit April 2018.
Die BTC-Börsenbestände schmelzen dahin I Quelle: Glassnode
  • Dieses sinkende Angebot trifft derzeit auf eine anwachsende Nachfrage durch institutionelle Investoren. Drei Monate nach der Bitcoin-ETF-Genehmigung haben die Emittenten bereits über 500.000 BTC vom Markt genommen, wie Daten von Apollo zeigen.
  • Zuspitzen könnte sich die Angebotsverknappung durch das nahende Halving, wobei die pro neuem Block produzierte Menge an Bitcoin erneut halbiert wird. Stattfinden wird das Halving voraussichtlich Ende April.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen