Zum Inhalt springen

Déjà-vu Bitcoin-Börse BitBay geht für mehrere Stunden offline

Die estländische Bitcoin-Börse BitBay ging am 12. Oktober 2020 ohne Vorwarnung offline. 800.000 Nutzer hatten für mehrere Stunden keinen Zugriff auf ihre Konten. Für BitBay ist es nicht der erste Ausfall dieser Art.

Jacob Gleiss
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: shutterstock

Am 12. Oktober 2020 veröffentlichte BitBay einen Tweet in dem es hieß, dass die Plattform derzeit offline sei und nach einer Lösung suche. Rund 800.000 Nutzer der Börsenplattform hatten somit keinen Zugriff mehr. Das Geld der Anleger sei jedoch sicher gewesen.

Um 16:28 Uhr (UTC) ging das Unternehmen offline. Insgesamt war die nach eigenen Angaben drittgrößte Bitcoin-Börse Europas für fast zwei Stunden verschwunden. Erst um 18:10 Uhr ging die Börse schließlich wieder online. Während dieser Zeit meldete sich das Unternehmen erneut via Twitter. Es hieß, dass es dem Börsenunternehmen noch nicht gelungen sei, das Problem zu beheben. Kunden hätten jedoch 30 Minuten Zeit, um ihre Angebote zu annullieren.

Für BitBay ist dies nicht der erste Vorfall dieser Art. Am 26. März 2020 hatte die Plattform bereits ein ähnliches Problem. Auch hier konnten Nutzer nicht mehr über die Bitcoin-Börse handeln. Damals gab BitBay an, dass ein Netzwerkproblem Schuld an der mehr als achtzehnstündigen Unterbrechung gewesen sei. BitBay machte damals einen externen Dienstleister für das Problem verantwortlich. Damals kam sogar der Verdacht eines Exit-Scam auf.

Der Ausfall im März war für BitBay deutlich verheerender als der jüngste Vorfall. Die Plattform konnte sich jedoch weitestgehend davon erholen. Durch den erneuten Ausfall der Börse verwiesen jedoch einige Nutzer auf die vorherigen Netzwerkprobleme. So äußerte sich Krypto-Twitter-Benutzer Binod Kumar wie folgt:

Spielt ihr mit den Emotionen eurer Investoren? Es funktioniert immer noch nicht.

Zum Zeitpunkt des Tweets behauptet BitBay, ein jährliches Handelsvolumen von 547.000 Bitcoin ( BTC ) beziehungsweise rund 6,4 Milliarden US-Dollar abzuwickeln.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-ECHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.