Zum Inhalt springen

Krypto gegen Inflation  Argentiniens größte Privatbank ermöglicht Krypto-Investitionen

Um der Inflation entgegenzuwirken, ermöglicht Argentiniens größte Privatbank bald Investitionen in vier verschiedene Kryptowährungen.

Jonas Oppermann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Argentinien Bitcoin

Quelle: Shutterstock

  • Die Banco Galicia verkündete über Twitter, dass sie ihren Kunden zukünftig Investitionen in Kryptowährungen ermöglichen möchte.
  • Die argentinische Privatbank fügte im Investitionsbereich ihrer App eine Funktion hinzu, mit der Nutzer die Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ether (ETH), USD Coin (USDC) und Ripple (XRP) erwerben können.
  • Auch andere neue Investitionsoptionen sollen bald möglich sein.
  • Grund für die Einführung des Krypto-Features ist die anhaltende Hyperinflation in dem südamerikanischen Land: Erst vor wenigen Wochen hat die Inflation ein 20-Jahres-Hoch erreicht.
  • Mit heftigen 48,41 Prozent liegt Argentinien auf dem siebten Platz der Länder mit der höchsten Inflationsrate.
  • Die Banco Galicia wird mit Lirium, einem Infrastrukturunternehmen für Kryptowährungen, zusammenarbeiten, um die Einführung dieser neuen Investitionsvehikel zu bewerkstelligen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.