Samsung Galaxy S10 vorerst ohne Bitcoin Support

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC13,232.92 $ 1.11%

Das Samsung Galaxy S10 wird zunächst nur Ether unterstützen. In Unboxing-Videos testen Nutzer die neue Krypto-Wallet und stellen zu ihrem Erstaunen fest, dass nur die Einrichtung einer Ether Wallet zur Auswahl steht. Ob der Bitcoin Support in einem etwaigen Update nachgeliefert wird, ist derzeit noch unklar.

Es gibt Tage, an denen muss man zurückrudern. Entgegen vormaliger Berichte über das neueste Flaggschiff aus dem Hause Samsung wird das Galaxy S10 keine eingebaute Bitcoin Wallet enthalten. Zwar ist der Launch des Smartphones der neuesten Generation erst für den morgigen Freitag, den 8. März, anberaumt. Allerdings konnten vereinzelte Tech-Enthusiasten ihre Hände bereits vor dem offiziellen Launch an das Gerät bringen. Unboxing-Videos avancieren sodann zum Überbringer schlechter Nachrichten: Der Blockchain Keystore auf dem Mobilgerät unterstützt lediglich Ethereum.


Samsung Galaxy S10 Krypto-Wallet scheint Bitcoin bei der Einführung ausgelassen zu haben. Im Moment sieht es so aus, als wäre nur Ethereum [unterstützt]!

In dem verlinkten Video demonstriert Twitter-Nutzer @crn_maximiser die Einrichtung einer Krypto-Wallet. Zur Auswahl steht, man ahnt es, lediglich die Eröffnung einer Ether Wallet.

Der Schritt erstaunt. Schließlich ist Bitcoin die am weitesten verbreitete Kryptowährung und die Marktkapitalisierung der Kryptowährung Nr. 1 beträgt mit 67 Milliarden US-Dollar mehr als das Vierfache derer von Ethereum. In vormaligen Demonstrationen seitens des Herstellers war überdies eindeutig ein Bitcoin-Logo zu sehen; hier ab Minute 0:54.

Ob Samsung die Bitcoin-Unterstützung alsbald nachliefert, ist unbekannt. Auch weiß man zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht, ob mit der Ether-Integration auch ERC20-Token auf Samsungs neuem Endgerät abgelegt werden können. Zuvor hieß es, das Smartphone unterstütze die Token COSMEE sowie Enjin Coin. Auch hierzu sind indes bisher keine weiteren Details bekannt.

Krypto-Adaption stagniert

Für die Krypto-Adaption ist dies ein Rückschritt. Denn um den Weg in den Mainstream zu finden, braucht es simple Anwendungsfälle wie eine Smartphone-Integration. So argumentiert Sven Wagenknecht im Kommentar.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter