International Money Express tritt RippleNet bei Ripple-Kurs (XRP) steigt um 10 Prozent, IOTA-Kurs stabil

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,124.05 $ 3.06%

Der Ripple-Kurs (XRP) ist in den letzten 24 Stunden um knapp 10 Prozent gestiegen. Der XRP-Kursanstieg fällt mit der Nachricht zusammen, dass der International Money Express dem Ripple-Netzwerk beitritt. Auch der IOTA-Kurs gibt sich indessen stabil.

Der Ripple-Kurs (XRP) erlebt aktuell einen Aufschwung. Mit knapp 10 Prozent Plus in den vergangenen 24 Stunden notiert der XRP-Kurs zu Redaktionsschluss bei 0,28 US-Dollar. Damit setzt der Kurs des „Banken-Coins“ seinen Aufwärtstrend der letzten Woche fort – innerhalb von sieben Tagen konnte die Kryptowährung 16 Prozent an Stärke gewinnen. Mit dem Anstieg bestätigt sich die bullishe Variante unserer Kursanalyse von letzter Woche. Der XRP-Kurs konnte sich oberhalb des EMA20 halten und hat mittlerweile sogar den EMA200 überschritten. Nun ist das Maximalziel bei 0,315 US-Dollar aktiv.

Ripple-Kurs aktuell

Bullishe News für den Ripple-Kurs (XRP)

Wie man einer offiziellen Meldung entnehmen kann, hat sich International Money Express (Intermex) dazu entschieden, dem Ripple-Netzwerk beizutreten. Die Zusammenarbeit wird es Intermex ermöglichen, Zahlungen über das RippleNet abzuwickeln und mithilfe des XRP-basierten On-Demand-Liquidity (ODL) ihren Kundenkreis in Südamerika und den karibischen Inseln mit kostengünstigen Zahlungskanälen zu versorgen. Dazu Bob Lisy, Geschäftsführer des International Money Express:

Wir freuen uns, die Partnerschaft mit dem Ripple-Team begonnen zu haben, und freuen uns darauf, neue Lösungen im RippleNet und ODL zu implementieren, um das Wachstum zu fördern und eine größere Effizienz zu erreichen.

Das RippleNet wächst damit weiter an. Mitglieder sind bereits Branchengrößen wie MoneyGram oder auch Zahlungsdienstleister wie goLance, Viamericas, FlashFX oder die Interbank Peru. Intermex selbst dürfte dem Netzwerk einen großen Kundenkreis hinzufügen. Laut offiziellen Angaben hat das Netzwerk Partner in allen Staaten der USA sowie Mexiko, Guatemala und vier afrikanischen Ländern. Das Unternehmen besteht seit 1994, hat seinen Hauptsitz in Miami und betreibt Niederlassungen in Puebla (Mexico) sowie Guatemala City (Guatemala).

IOTA-Kurs (MIOTA): Alles im grünen Bereich

IOTA-Kurs

Auch der IOTA-Kurs konnte sich indes weiter in bullishen Gefilden halten. Mit einem 24-Stunden-Anstieg von knapp 3 Prozent liegt der Internet of Things Coin bei aktuell 0,33 US-Dollar. Nach dem erfolgreichen Test des Widerstandsbereichs bei 0,30 hält sich der Kurs stabil. Das Kursziel vergangener Woche vom 0,351- bis in den 0,40-US-Dollar-Bereich bleibt damit bestehen – trotz Unruhen in den eigenen Reihen.


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.