Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Kursanalyse Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

Ethereum (ETH): Der Abwärtstrend ist gebrochen

Kurs: 172,30 US-Dollar (Vorwoche: 138,50 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 173 US-Dollar, 183 US-Dollar, 192 US-Dollar, 210 US-Dollar

Unterstützungen: 153 US-Dollar, 145 US-Dollar, 140 US-Dollar, 133 US-Dollar

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus


Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • Ether bricht aus 4-monatigem Abwärtstrendkanal aus.
  • Kurs profitiert von positiver Stimmung am Gesamtmarkt.
  • 153 US-Dollar Support als Sprungbrett für höhere Kurse

Der Kurs von Ethereum kann weiter zulegen und schaffte am 14. Januar den Ausbruch aus dem blauen Abwärtstrendkanal. Aktuell notiert der Kurs bei 172,30 US-Dollar und damit knapp 21 Prozent höher als vor einer Woche. Der exponentiell gleitende Mittelwert (rot) der letzten 20 Tage (EMA20) bei 138 US-Dollar gab dem Kurs Halt und wirkt weiterhin als wichtige Unterstützung.

Bullishe Variante (Ethereum) (favorisiert)

Mit welcher Dynamik der Ether-Kurs aus dem Trendkanal ausbrechen konnte, ist wirklich bemerkenswert. Der Kurs lief direkt bis zur 170-US-Dollar-Marke. Hier verläuft das 50er-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung sowie knapp oberhalb, der entscheidende exponentiell gleitende Mittelwert (blau) der letzten 200 Tage (EMA200). Damit hat der Kurs eine gute Strecke der Abwärtsbewegung nun nach oben korrigiert. Aktuell korrigiert der Kurs leicht und testet den gebrochenen Trendkanal von oben. Optimalerweise holen die Bullen mit einem Rücklauf an die 153 US-Dollar gerade Luft für den Durchbruch des EMA200, um in Richtung der 183 US-Dollar zu steigen. Hier verläuft das 61er-Fibonaccci-Retracement.

Nicht unwahrscheinlich scheint jedoch sogar ein Durchmarsch bis in den Bereich um 192 US-Dollar, wo ein wichtiger Widerstandsbereich wartet. In diesem Bereich wird sich zeigen, ob das Bullenlager genug Kraft hat für einen Durchmarsch in Richtung 210 US-Dollar. Spätestens an der 235-US-Dollar-Marke wird sich entscheiden, ob Etherum eine neue bullishe Rallye starten kann oder es doch nur ein Retest dieser relevanten Zone ist. Spätestens in diesem Bereich dürfte mit verstärkter Gegenwehr der Bären zu rechnen sein.

Bearishe Variante (Ethereum)

Der Durchbruch des Abwärtstrendkanals wirkt vorerst wie ein Genickbruch für die Bären. Dass der Kurs jedoch am 50er-Retracement abprallte, lässt einen Restfunken Hoffnung. Solange der Kurs per Wochenschluss nicht oberhalb des EMA20 aus dem Wochenchart handelt, wäre ein Fehlausbruch auf der Oberseite vorstellbar. Ein erstes Zeichen der Schwäche der Bullen wäre der Rückfall des Kurses zurück in den Abwärtstrendkanal. Die entscheidende Marke liegt für die Bullen nun im Bereich der 153 US-Dollar. Fällt der Kurs darunter und gibt auch der EMA20 aus dem Tageschart bei 144 US-Dollar keinen Halt, könnte die grüne Aufwärtstrendlinie in den Fokus rücken. Spätestens bei 133 US-Dollar wird sich entscheiden, ob die Bären eine neue Chance auf tiefere Kurse bei 117 US-Dollar oder tiefer bekommen.

Indikatoren (Ethereum)

RSI wie auch MACD liefern im Tageschart weiterhin Kaufsignale. Zwar korrigiert der RSI aktuell etwas, solange er aber oberhalb der 55 handelt, sind die Bullen weiterhin uneingeschränkt am Drücker. Auf Wochensicht stehen der RSI und der MACD ebenfalls kurz davor, Kaufsignale zu generieren. Spätestens mit Bruch des EMA200 im Tageschart werden sich diese bullishen Signale weiter positiv auf den Kurs von Ether auswirken.

Ripple (XRP): Widerstände deckeln Kurs von Ripple

Kurs: 0,236 US-Dollar (Vorwoche: 0,205 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,236 US-Dollar, 0,254 US-Dollar, 0,267 US-Dollar, 0,299 US-Dollar

Unterstützungen: 0,223 US-Dollar, 0,202 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Kurs von Ripple steigt marktbedingt auf 0,234 US-Dollar.
  • XRP-Kurs hinkt anderen Altcoins-Kursentwicklungen etwas hinterher.
  • 0,235 US-Dollar weiterhin zentrales Niveau für bullishe Trendwende

Nachdem es in der Vorwoche zu einer Sentiment bedingten Entlastungsrallye bei Ripple gekommen war, sieht die Kursentwicklung bei XRP auch erfreulich aus. Der Kurs kann auf Wochensicht um knapp 20 Prozent zulegen. Das Bullenlager versucht nun jedoch seit drei Tagen, den Widerstand bei 0,236 US-Dollar auf Tagessicht zu durchbrechen, bisher aber vergeblich.

Bullishe Variante (Ripple)

Der Kurs kann sich weiterhin im blauen Trendkanal behaupten, scheiterte aber bislang an der Unterkante des grünen Widerstandsbereichs bei 0,245 US-Dollar.  Schafft es Ripple per Tagesschlusskurs über diese Marke und überwindet auch das 23er-Fibonacci-Retracement bei 0,254 US-Dollar, bestehen vorerst Anstiegschancen in Richtung des EMA200 im Tageschart bei 0,267 US-Dollar. Diese Kurslevel wird darüber entscheiden, ob der Kurs von XRP weiteres Aufwärtsmomentum entwickeln kann und bis zur Oberkante des Trendkanals bei 0,299 US-Dollar steigt.  Solange der Kurs zudem oberhalb des EMA20, bei 0,214 US-Dollar verlaufend, notiert, haben die Bullen gute Chancen auf weiter steigende Kurse.

Bearishe Variante (Ripple)

Während Ethereum und Iota bereits den EMA200 im Tageschart angelaufen haben, hingt der Kurs von Ripple etwas zurück und notiert momentan noch knapp 12 Prozent unter diesem zentralen Widerstand. Solange der Kurs von XRP nicht per Tagesschlusskurs über der 0,267 US-Dollar notiert, bestehen weiterhin Chancen für das Bärenlager. Ein erstes Zeichen der Schwäche wäre dementsprechend ein Rückfall unter den EMA20, der aktuell kursstützend wirkt. Schaffen es die Bären, den Kurs unter die wichtige Unterstützung bei 0,202 US-Dollar zu drücken, werden Kursziele bei 0,185 US-Dollar und 0,175 US-Dollar aktiviert.

Indikatoren (Ripple)

Ripple weist im RSI wie auch im MACD auf Tagessicht ein Kaufsignal auf. Beide Indikatoren zeigen nach Norden und haben genug Platz für weitere Kurssteigerungen. Ein Blick in den Wochenchart zeigt jedoch, dass weder der RSI noch der MACD-Indikator ein Kaufsignal ausgebildet haben. Erst eine anhaltende Kursstärke dürfte in der kommenden Woche auch hier neue Kaufsignale generieren.

Iota (MIOTA): Kriegt Iota noch die Kurve?

Kurs: 0,243 US-Dollar (Vorwoche: 0,180 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,252 US-Dollar, 0,291 US-Dollar, 0,315 US-Dollar, 0,382 US-Dollar

Unterstützungen: 0,210 US-Dollar, 0,195 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,161 US-Dollar

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Anstieg im Gesamtmarkt führt zu Trendumkehr bei Iota.
  • Iota-Kurs erklimmt höhere Hochs und bricht aus Trendkanal aus.
  • 0,210 US-Dollar als relevante Marke für weitere Kursanstiege

Auch der Kurs von Iota profitiert von der positiven Stimmung bei den Altcoins und durchbricht innerhalb einer Woche zwei wichtige Widerstände. Der Ausbruch aus dem seit Juni 2019 ausgebildeten Trendkanal hellt das Chartbild bei Iota spürbar auf. Schaffen es die Käufer, den Kurs oberhalb der 0,210 US-Dollar zu stabilisieren, dürften kurzfristig weitere 20 Prozent Kurspotential möglich sein.

Bullishe Variante (Iota) (favorisiert)

Die bullishe Umkehr bei Iota nimmt weiter Formen an. Dass die Käufer den Kurs von Iota mit lediglich 2 Tageskerzen um 25 Prozent steigen lassen konnten, hat einen stark bullishen Charakter. Mit der heutigen Tageskerze testete der Kurs bereits den Trendkanal von oben und prallte lehrbuchmäßig ab. Auch dieses ist bullish zu werten. Selbst ein Retest des EMA20 im Tageschart im Bereich der 0,190 US-Dollar wäre für die Bullen unproblematisch. Beide bullishen Varianten ermöglichen einen Kursanstieg in Richtung der 0,241 US-Dollar. Optimalerweise steigt der Kurs bis an den EMA200 im Tageschart bei 0,252 US-Dollar. Können die Bullen auch diesen Widerstand durchstoßen, ist das Kursziel bei 0,291 US-Dollar aktiviert.  Als Kursziel ist weiterhin der orange Widerstandsbereich bei 0,31 US-Dollar zu sehen. Als maximales Ziel für Iota sind vorerst die 0,382 US-Dollar zu nennen.

Bearishe Variante (Iota)

Sollte der Kurs entgegen des aktuell bullishen Chartbildes per Tagesschlusskurs zurück unter die 0,210 US-Dollar fallen, wäre es zumindest ein Teilerfolg des Bärenlagers. Nachhaltiger Kraft sammeln werden die Bären jedoch erst mit dem Bruch des grünen Widerstandsbereichs bei 0,195 US-Dollar. Erst dann würde der Fehlausbruch aus dem Trendkanal bestätigt werden. Dieser bearishe Konter könnte den Kurs von Iota abermals in Richtung der grauen Unterstützungszone führen.

Indikatoren (Iota)

Der RSI im Tageschart weist seit Ausbruch über den Trendkanal ein frisches Kaufsignal auf. Auch hier gilt: Rücksetzer sind völlig normal und nur gesund. Solange der RSI über der 55 steht, besteht ein Kaufsignal. Im Wochenchart hat der RSI zudem die 45 nach oben durchkreuzt und ist damit zurück in der neutralen Zone. Der MACD ist dem etwas voraus und liefert auf Tages- und Wochensicht bereits ein Kaufsignal.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Bitcoin & Co.: Kampf zwischen Bullen und Bären spitzt sich zu
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt zeigt sich weiterhin sehr robust und die Bullen nutzen Rücksetzer für neue Käufe. Der Kampf um die Dominanz der Leitwährung Bitcoin sorgt derweil für eine ansteigende Volatilität.

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Ripple, Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus