Die Replay-Attacke und SegWit2x
Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x

Quelle: enzozo via Shutterstock

Die Replay-Attacke und SegWit2x

Immer wenn ein Hard Fork vor der Tür steht, fällt ein Begriff, mit dem nicht jeder etwas anfangen kann: Replay-Attack. Warum dieser Begriff für SegWit2x noch interessant werden kann, soll im Folgenden erörtert werden.
Ein Ledger für alle

Ein Ledger für alle

Die Blockchain gibt jedem Nutzer eine Einsicht in alle Transaktionen zwischen allen Nutzern – zumindest bei den Public Blockchains. Jeder Nutzer, der eine Transaktion ausführt, kann diese in den Blöcken der Blockchain nachsehen. Wie ein Scheck in einem riesigen Scheckbuch – doch jeder kann jeden Scheck und damit jede Unterschrift sehen.

Unterschriften, wie wir sie aus dem Alltag kennen, gibt es auch auf digitaler Ebene. Hier kennt man sie in etwas abgewandelter Form als “digitale Signaturen”. Eine digitale Signatur zu erstellen ist das Äquivalent zum Unterschreiben eines Dokuments, womit dieses “rechtsgültig” wird. Unterschrieben wird nicht mit der eigenen Hand, sondern mit dem privaten Schlüssel, der somit der Eigentumsnachweis für die eigenen Coins ist.

Niemand kann aus einer digitalen Signatur den privaten Schlüssel erfahren, doch jeder kann mit Hilfe einer mathematischen Formel herausfinden, ob die Signatur wirklich vom Besitzer stammt.

Bitcoin und Bitcoin Cash


Die Replay-Attacke und SegWit2x
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Am 1. August sahen viele Nutzer Richtung Bitcoin und dem Hard Fork. Bitcoin Cash spaltete sich vom Hauptnetz ab: jeder, der vor dem Fork BTC besaß, besaß dieselbe Menge als BCH. Die Blockchain hat sich “gegabelt” und das Guthaben ist nun auf beiden Gabelungen vorhanden.

Da beide Coins gar nicht so verschieden sind, könnte ein Schelm hier auf böse Gedanken kommen. Führt Alice nun auf BTC eine Transaktion zu Bob aus, so könnte Charlie das Ganze auf der Blockchain beobachten. Charlie sieht die digitale Signatur, sozusagen das unterschriebene Dokument, und fügt es einfach auf der BCH-Blockchain ein. Die Folge ist eine Transaktion, die Bob auf der BCH-Blockchain gar nicht ausführen wollte. Jemand hat den ganzen Prozess einfach “wieder aufgespielt”, deswegen nennt man es Replay-Attacke.

Damit Replay-Attacken keinen Erfolg haben, muss man einen Schutz einbauen, eine Replay-Protection. Auf der BCH-Blockchain tat man dies mit einer kleinen Abänderung der Signaturgenerierung. Damit waren die Signaturen zwischen BCH und BTC nicht mehr identisch.

Was heißt das Ganze aber jetzt für SegWit2x?

Durch den letzten Schritt – die Blockerhöhung von SegWit 2x – wird wieder ein Hard Fork zustande kommen. Auch hier hätten wir wieder zwei Gabelungen und wir bräuchten dafür wieder eine Replay-Protection. Das Bitcoin Core-Developer-Team lehnt aber eine Implementierung einer neuen Replay-Protection ab: Zu kurz sei die Vorlaufzeit bis zum Fork, man benötige mindestens 12 Monate im Voraus.

Ob dieser Zustand problematisch wird, wird sich noch zeigen. Es gibt Ansätze, bei denen Coin-Mixer eine Replay-Attacke im Nachhinein unmöglich machen, Lösungen scheinen also im Raum zu stehen. Grund zur Besorgnis besteht aktuell nicht. Bitcoin und Bitcoin Cash haben uns gezeigt, dass sich für den Durchschnittsnutzer nicht viel ändert – doch immerhin weiß man jetzt Bescheid, wenn es um eine Replay-Attacke geht.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Die Replay-Attacke und SegWit2x

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Replay-Attacke, Die Replay-Attacke und SegWit2x
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.