Zum Inhalt springen

Marshal Lion Group expandiert nach China

Die Marshal Lion Group hat es gewagt, ihre Erfolge im Bereich Fiat Finance auf die Blockchain-Plattform zu übertragen. Das Unternehmen ist seit 2015 im Kreditmarkt tätig. In dieser Zeit zählten mehr als 10.000 zufriedene Kunden zu dem Portfolio des Unternehmens. Aber es hätte noch mehr davon geben können, wenn es da nicht die bekannten Probleme gegeben hätte: die Notwendigkeit von Garantien, Vermittlern, der Einbeziehung von Dritten, eine langwierige Koordination und Clearing.

Teilen

Beitragsbild: MGL

Nun hat die Marshal Lion Group eine Lösung für diese Probleme gefunden – und zwar die Blockchain. Alles ist transparent, schnell und damit kostengünstig. Mit der Nutzung der Blockchain-Plattform bedient die Marshal Lion Group den Kreditbedarf für Unternehmen, Einzelpersonen, den privaten und öffentlichen Sektor. Blockchain eröffnet den Kunden  darüber hinaus neue Chancen, ohne neue Risiken für das Unternehmen. Die Entscheidungszeit wird um ein Vielfaches verkürzt. Zeitaufwändige Prozesse werden durch Smart Contracts automatisiert. Die Blockchain-Technologie wird in drei Hauptarbeitsbereichen nach dem B2B-Modell eingesetzt:

  • Privatsektor, mit Darlehen für einen Zeitraum von einem Monat bis zu 6 Monaten;
  • öffentlicher Sektor, Kredite für 3 bis 6 Monate;
  • Hybridkredite – Kredite für 1 bis 6 Monate.

Eine innovative Lösung auf der Blockchain erweitert den Bereich der Marshal Lion Group. Deshalb hat die Mashal Lion Group ihren eigenen MLGC-Token ins Leben gerufen. Der Token ermöglicht es Investoren, sich am Geschäft des Unternehmens zu beteiligen und bis zu 50 Prozent der Gewinne aus dem Verkauf seiner Produkte zu erhalten. 1,25 Prozent der Token werden für einen Airdrop verwendet– 120 Token pro Teilnehmer (ca. 30 US-Dollar).

Furore im Reich der Mitte

Der Geschäftsbesuch des Managements der Marshal Lion Group in China war in vielerlei Hinsicht sinnvoll. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft; der chinesische Markt ist bekannt für große Investitionen auf der ganzen Welt. Die Blockchain-Gemeinschaft wird ebenfalls weitgehend von den Bürgern des Reiches der Mitte gebildet. Die Präsentation des Projekts der Marshal Lion Group für die größten Akteure im chinesischen Kryptowährungsmarkt schlug ein wie eine Bombe.

Das hatten die Chinesen offenbar nicht von einem europäischen Land erwartet. Treffen bei den größten ICA- und ICF-Fonds führten schließlich dazu, dass ICA-Mitbegründer Jason Hung zum Berater des Projekts Marshal Lion Group (MLGC) wurde. Hier ist seine Meinung:

Das MLGC Projekt ist zu Besuch im Büro der ICA in Jinan. Dieses Projekt verfügt über ein bestehendes Geschäft mit einem sehr starken Team, [es ist] profitabel und sehr überzeugend. Acht Manager des Projekts haben den Weg von Polen nach China auf sich genommen. Die meisten unserer führenden Investoren sind beeindruckt.

– Jason Hung, Co-Founder International Consensus Association (ICA)

Jason Hung über MLGC

Im Reich der Mitte führte die Marshal Lion Group außerdem fruchtbare Gespräche mit dem Management großer Börsen wie OKEx, BitForex, IDAX. De Facto bedeutet dies, dass die MLGC-Token-Listing-Problematik nicht länger besteht.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.