Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)

Quelle: shutterstock (2)

Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)

Wer mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen Gewinne macht, muss diese auch versteuern. Neben den Lambo-Träumen darf diese Tatsache nicht zu kurz kommen. Benjamin Kirschbaum von der Anwaltskanzlei Winheller bringt Klarheit in die Steuerfragen und die sonstigen rechtlichen Aspekte von Bitcoin und Kryptowährungen.

Bitcoin war ein technologischer Durchbruch. Doch Technologie ist nur ein Teil der Gleichung des täglichen menschlichen Lebens. Ein anderer Teil sind Recht und Gesetz. Da Kryptowährungen allerdings globale Phänomene sind und keine Rücksicht auf Grenzen nehmen, ist die Frage spannend, inwieweit geltendes Gesetz auf Kryptowährungen angewendet werden muss.

Benjamin Kirschbaum befasst sich beruflich mit gerade diesem Thema. Durch seine Funktion als Rechtsanwalt und seinen frühen Einstieg (2012) in Bitcoin kann Benjamin die Geschehnisse am Kryptomarkt professionell einschätzen. Seit 2017 arbeitet er bei Winheller als Rechtsanwalt mit einem besonderen Fokus auf Kryptowährungen und Digital Assets.

Wann muss ich Bitcoin-Gewinne versteuern?

In dieser Episode des BTC-ECHO Podcasts erfährst du die Antworten auf wichtige Kryptofragen, die sonst vor lauter Hype zu kurz kommen. Mit dem Steuerexperten Benjamin Kirschbaum klären wir die Rechtslage der Kryptowährungen auf: Wie blickt die Bundesregierung auf Kryptowährungen? Mit welchen Tools dokumentiere ich meine Trades am besten? Und was ist mit Hard Forks? Auch wenn die Innovation von Bitcoin noch relativ jung ist, gibt es bereits geltendes Recht für den Umgang mit der Kryptowährung. Auch Token sind von Regulierung betroffen, vor allem, wenn sie als Securities gelten.

Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)

Unser Gespräch dreht sich außerdem um die rechtlichen Implikationen dezentraler Kryptowährungen. Schließlich entziehen sich einige der quelloffenen Software-Protokolle der staatlichen Kontrolle. Ist es möglich, dass ein Staat Kryptos verbietet?

So bekommt ihr in einer Stunde einen breiten Überblick über die aktuelle rechtliche Lage in Deutschland und werdet wissen, worauf es bei der Steuererklärung ankommt.

Shownotes

Schreibt uns eine E-Mail, kommt in unseren Discord Chat und abonniert uns auf iTunes oder Spotify. Viel Spaß beim Hören!

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Steuern, Podcast: Steuern & Bitcoin mit Benjamin Kirschbaum (Winheller)
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.