Platz da für den Ford-Token!

Quelle: Closeup portrait of aggressive male driver honking in traffic jam via shutterstock

Platz da für den Ford-Token!

Ford hat ein Patent für ein System angemeldet, das eine Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation mit Token möglich macht. Diese ermöglichen Kooperationen im laufenden Verkehr, mit denen Staus vermieden werden können.

„Mach die Spur frei, ich will durch!“ Lichthupe und Blinker links sprechen eine deutliche und recht unkooperative Sprache auf deutschen Autobahnen. Aber was, wenn man dafür zahlen könnte, um auf die Überholspur zu kommen und im Gegenzug etwas dafür bekäme, eine Weile rechts im zäh fließenden Verkehr zu bleiben? Ford entwickelt derzeit eine solche Technologie. Ihr neues Patent soll eine Kooperation der Autos für eine bessere Verkehrsführung ermöglichen.

Laut dem Autohersteller hat langsamer Verkehrsfluss auch eine psychologische Komponente. Der menschliche Fahrer konzentriere sich nur auf seine individuellen Zeitpräferenzen. Mit dem neuen System würden sich die Fahrzeuge untereinander austauschen können und so für eine allgemein bessere Verkehrssituation sorgen. In dem Patentantrag beschreibt Ford eine Technologie, die sich „Cooperative adaptive cruise control (CAAP)“ nennt. Diese würde Beschleunigung und Verlangsamung der Fahrzeuge bei hohem Verkehrsaufkommen automatisch regeln.

Ford-Token im Stau verdienen

Adaptive Cruise Control (ACC) kennen wir bereits unter den deutschen Begriffen Abstandsregeltempomat und automatische Distanzregelung (ADR). Hierbei misst ein Radar den Abstand zum vorausfahrenden Auto und passt die Geschwindigkeit entsprechend an. Bei der kooperativen Variante würden die Autos sich untereinander absprechen und dabei eigene Crypto-Token austauschen. Der Teilnehmer, der die schnellere Spur haben will oder sich zuerst kostenpflichtig einordnen möchte, nennt sich dann „consumer vehicle“. Derjenige, der den Weg freimacht und bezahlt wird, ist dann das „merchant vehicle“. Das Tokensystem, das diese Transaktionen validiert und autorisiert, nennt sich daher „Cooperatively Managed Merge and Pass“ (CMMP).

Ford ist der zweite große Name im Automobilgeschäft, der die Blockchain in den Verkehr bringen will. Die Daimler AG hat erst kürzlich einen eigenen Token, den MobiCoin, vorgestellt, der energiesparendes Verhalten von Verkehrsteilnehmern belohnen will. Die Frage ist nun, ob sich die Autohersteller auf ein Token-System einigen wollen, oder ob sich die konkurrierenden Kryptowährungen bald ein Rennen auf der Autobahn liefern.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Bitcoin Cash: Zwischenstand der Grabenkämpfe
Bitcoin Cash: Zwischenstand der Grabenkämpfe
Altcoins

Bei Bitcoin Cash kam es am 15. November zu einer Hard Fork.

„Die babylonische Gefangenschaft“ – Cardanos Michael Parsons tritt zurück
„Die babylonische Gefangenschaft“ – Cardanos Michael Parsons tritt zurück
Altcoins

Die Cardano Foundation hat einen Personalwechsel angekündigt. Demnach wird der Vorsitzende des Stiftungsrates Michael Parsons nicht länger Teil des Teams sein. 

Der Bitcoin-Cash-Bürgerkrieg: ABC vs. SV
Der Bitcoin-Cash-Bürgerkrieg: ABC vs. SV
Altcoins

Bitcoin Cash steht kurz vor seiner nächsten Hard Fork, doch in den eigenen Reihen herrscht Uneinigkeit.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Invest

Die Schweizer Wertpapierbörse SIX genehmigt den Amun Crypto ETP. Das sogenannte Exchange Traded Product listet unter dem Ticker HODL und soll neben Bitcoin weitere Altcoins wie ETH und XRP beinhalten.

„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
Kolumne

Binance CEO Changpeng Zhao glaubt nach wie vor an einen Bullenmarkt.

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Angesagt

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.