Anzeige
Platz da für den Ford-Token!

Quelle: Closeup portrait of aggressive male driver honking in traffic jam via shutterstock

Platz da für den Ford-Token!

Ford hat ein Patent für ein System angemeldet, das eine Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation mit Token möglich macht. Diese ermöglichen Kooperationen im laufenden Verkehr, mit denen Staus vermieden werden können.

„Mach die Spur frei, ich will durch!“ Lichthupe und Blinker links sprechen eine deutliche und recht unkooperative Sprache auf deutschen Autobahnen. Aber was, wenn man dafür zahlen könnte, um auf die Überholspur zu kommen und im Gegenzug etwas dafür bekäme, eine Weile rechts im zäh fließenden Verkehr zu bleiben? Ford entwickelt derzeit eine solche Technologie. Ihr neues Patent soll eine Kooperation der Autos für eine bessere Verkehrsführung ermöglichen.

Laut dem Autohersteller hat langsamer Verkehrsfluss auch eine psychologische Komponente. Der menschliche Fahrer konzentriere sich nur auf seine individuellen Zeitpräferenzen. Mit dem neuen System würden sich die Fahrzeuge untereinander austauschen können und so für eine allgemein bessere Verkehrssituation sorgen. In dem Patentantrag beschreibt Ford eine Technologie, die sich „Cooperative adaptive cruise control (CAAP)“ nennt. Diese würde Beschleunigung und Verlangsamung der Fahrzeuge bei hohem Verkehrsaufkommen automatisch regeln.

Ford-Token im Stau verdienen

Adaptive Cruise Control (ACC) kennen wir bereits unter den deutschen Begriffen Abstandsregeltempomat und automatische Distanzregelung (ADR). Hierbei misst ein Radar den Abstand zum vorausfahrenden Auto und passt die Geschwindigkeit entsprechend an. Bei der kooperativen Variante würden die Autos sich untereinander absprechen und dabei eigene Crypto-Token austauschen. Der Teilnehmer, der die schnellere Spur haben will oder sich zuerst kostenpflichtig einordnen möchte, nennt sich dann „consumer vehicle“. Derjenige, der den Weg freimacht und bezahlt wird, ist dann das „merchant vehicle“. Das Tokensystem, das diese Transaktionen validiert und autorisiert, nennt sich daher „Cooperatively Managed Merge and Pass“ (CMMP).

Ford ist der zweite große Name im Automobilgeschäft, der die Blockchain in den Verkehr bringen will. Die Daimler AG hat erst kürzlich einen eigenen Token, den MobiCoin, vorgestellt, der energiesparendes Verhalten von Verkehrsteilnehmern belohnen will. Die Frage ist nun, ob sich die Autohersteller auf ein Token-System einigen wollen, oder ob sich die konkurrierenden Kryptowährungen bald ein Rennen auf der Autobahn liefern.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin: Schweizer Online-Händler akzeptieren Kryptowährungen
Bitcoin: Schweizer Online-Händler akzeptieren Kryptowährungen
Altcoins

Die beiden mutmaßlich größten Online-Händler der Schweiz akzeptieren nun Kryptowährungen.

KIN wird erwachsen: Coin Swap angekündigt
KIN wird erwachsen: Coin Swap angekündigt
Altcoins

Der Messengeranbieter Kik hat bekanntlich seinen eigenen Krypto-Token. Der Emittent stellt die Technologie um, Inhaber des KIN müssen den Token nun tauschen. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Angesagt

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
    Kommentar

    Der Begriff Tokenisierung ist aufgrund seiner Abstraktheit nur schwer zu fassen.

    Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
    Blockchain

    Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

    Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
    Mining

    Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

    Anzeige
    ×