PayPal ermöglicht Bitcoin Zahlungen

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,928.79 $ -0.20%

Händler die bei dem Online Zahlungsabwickler PayPal registriert sind können ab sofort Bitcoin Zahlungen akzeptieren. In einer Einreichung bei der U.S. Securities and Exchange Comission (SEC) sagte das Unternehmen es “unterstütze Unternehmen in allen Größenordnungen beim Wachstum durch Mehrwertdienstleistungen um den Cash-Flow zu managen, Kunden abzurechnen und durch die Aufbewahrung von sensiblen Kundeninformationen.”

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

“Händler haben zudem durch die Integration von Braintree die Möglichkeit, Kreditkartenzahlunge, PayPal, Venmo und jetzt auch digitale Währungen wie Bitcoin zu akzeptieren,” steht es weiter.

Im September letzten Jahres gab PayPal zudem die Braintree-Partnerschaften mit Coinbase, BitPay und GoCoin bekannt. Durch den Braintree-Hub können Händler jetzt eine individuell angepasste API nutzen und Bitcoin zu den möglichen Zahlungsmethoden hinzufügen.

“PayPal übernimmt die Rolle des Zwischenhändlers, aber die Kosten werden vom Onlinehändler bzw. dem Zahlungsabwickler übernommen,” so Scott Ellison, Senior Director vbei PayPal.

eBay und PayPal bleiben nach der Trennung weiterhin “enge Freunde”

Aus der Einreichung bei der SEC geht zudem hervor, dass sich PayPal und eBay Ende 2015 voneinander trennen werden.  “Durch die Trennung der beiden Unternehmen werden eBay und PayPal in ihren Märkten noch stärker und wettbewerbsfähiger agieren können. eBay and PayPal werden durch die neue Flexibilität besser voneinander profitieren können und weitere Märkte erschließen, sowie neue Partnerschaften schließen können.”

PayPal Inc. ist es verboten einen eigenen Marktplatz für physikalische Güter zu schaffen während eBay versprochen hat, kein eigenes Zahlungsabwicklungssystem zu integrieren. eBay hat sich zudem dazu verpflichtet, in den nächsten 5 Jahren 80% der Zahlungen weiterhin über PayPal abzuwickeln. Sollte eBay dieser Verpflichtung nicht nachkommen, muss der Onlinehändler eine Entschädigung an die Tochtergesellschaft zahlen. Im Gegenzug zahlt PayPal eine Provision an eBay, sollte die Marke von 80% überschritten werden.

Der derzeitige eBay CEO John Donahoe wird mit der Abspaltung der zukünftige Geschäftsführer von PayPal werden. Er sagt beide Unternehmen werden durch die Trennung mehr Flexibilität erlangen: “PayPal wird es frei gestellt sein, mit welchen Händlern eine Partnerschaft geschlossen wird, somit ist eine Partnerschaft mit Amazon und Alibaba denkbar,” so Donahoe. “eBay hingegen kann weitere Zahlungsmethoden auf der Online-Handelsplattform integieren.”

Im Jahr 2002 hat eBay den Zahlungsawickler PayPal übernommen und wurde damit eines der erfolgreichsten Silcon Valley Unternehmen. Vor sechs Monaten jedoch und auf Nachdruck des Investors Carl Icahn sagte eBay es würde sich von PayPal als eigenständiges Unternehmen trennen. Die Trennung soll vor allem den Investoren zu Gute kommen und wird vermutlich zum Ende des Jahres besiegelt werden.

[wysija_form id=”2″]

BTC-Echo

Image Source: Flickr Photo: Ruth Glass; PayPal

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany