Operation „Goldene Gans“: Bitfury betreibt Bitcoin Mining in Paraguay

Quelle: Shutterstock

Operation „Goldene Gans“: Bitfury betreibt Bitcoin Mining in Paraguay

Die Bitfury Group will gemeinsam mit der Commons Foundation in Paraguay Fuß fassen. Mit ihrem Projekt „Golden Goose“ wollen die beiden Bitcoin-Unternehmen das Thema Kryptowährungen und -Mining nach Südamerika tragen. Und nebenbei die „goldene Gans“ melken.

Bitcoin-Mining hat – vor allem energie- bzw. umwelttechnisch gesehen – nicht den besten Ruf. Die Herstellung neuer Bitcoin erfordert hohen Rechenaufwand, der Proof-of-Work-Konsensmechanismus ist ein Stromfresser. Um Bitcoin Mining künftig weniger umweltschädlich zu gestalten, haben sich nun die beiden Unternehmen Bitfury und Commons Foundation zusammengeschlossen.

Bitcoin Mining: Die goldene Gans von Paraguay?

In einem Projekt, das sie bezeichnenderweise als „Golden Goose“, also als goldene Gans, bezeichnen, wollen sie in Paraguay mobile Datencenter aufbauen. Diese sollen ihren Strom aus Wasserkraft erhalten, laut Pressemitteilung gar von der weltgrößten in Itaipú. Das stelle zunächst kein Problem dar, da Paraguay aktuell ohnehin nur noch 50 Prozent der produzierten Energie verwende. Dementsprechend euphorisch gibt sich der CEO von Bitfury:

Wir wollen die Sicherheit der Bitcoin Blockchain erhöhen. Und zwar sowohl, indem wir unser Hardware-Portfolio verbessern, als auch mit der Ausbreitung unseres Netzwerk auf der ganzen Welt. Bitfury hat es immer als seine Aufgabe gesehen, die Bitcoin Blockchain weltweit zu dezentralisieren. Wir freuen uns darauf, diese Industrie gemeinsam mit unseren Partnern nach Paraguay zu tragen.

Valery Vavilov

Common Foundations, der Partner von Bitfury, plant außerdem, eine Krypto-Exchange in Paraguay zu etablieren. Dafür wollen sie die Analyse-Plattform aus dem Hause Bitfury für die Einhaltung von KYC- und Anti-Geldwäsche-Richtlinien verwenden.

Lies auch:  Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben

Kryptowährungen in Südamerika

Bitcoin und andere Kryptowährungen erfreuen sich in Südamerika wachsender Beliebtheit. Gerade in wirtschaftlich angeschlagenen Ländern wie aktuell Venezuela verwenden mehr und mehr Menschen die Kryptowährung bzw. deren Wertspeicherfunktion. Denn: Wenn die Inflationsrate der eigenen Währung zu hoch ist, kann es bisweilen attraktiver sein, seine Geldreserven in Bitcoin zu „flüchten“. Wie wir kürzlich berichteten, hat die Regierung in Venezuela aufgrund der wachsenden Beliebtheit von Kryptowährungen ein neues Dekret erlassen. Das Land, das zu Beginn 2018 eine eigene Kryptowährung eingeführt hat, will demnach den Handel, das Mining und das Betreiben von Exchanges künftig strenger überwachen.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
Krypto

Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige