Nun auch Google: Keine Werbung für ICOs und Kryptowährungen?

Quelle: Censorship on internet - restricted and limited searching on web search engine. Service forbids and ban to find content, webpages and websites on the computer. Vector of laptop with screen and display

Nun auch Google: Keine Werbung für ICOs und Kryptowährungen?

Gemäß Gerüchten plant Google Werbung für ICOs und Kryptowährungen zu verbieten. Die Maßnahme soll Scams vorbeugen. Was diese News für seriöse Werbetreibende bedeutet, bleibt jedoch noch abzuwarten. 

Nach Facebook folgt nun Google: Werbung für ICOs und Kryptowährungen sollen gemäß verschiedener Quellen auch bei der marktführenden Internet-Suchmaschine und meistbesuchten Website der Welt verboten werden.

Vereinzelt sollen Werbende aus diesen Branchen schon über Schwierigkeiten bei der Verwendung von Google Ads geklagt haben. Ebenso beklagten Betreiber verschiedener krypto-affiner YouTube-Kanäle ein Schließen ihrer Webauftritte.

Ein schwerer Vorwurf wird vom Start-up Latinum und seitens der Algo-Trading-Plattform Crypto Bot Settings geäußert: Nach Einreichen einer Werbung wurden nicht nur die konkreten Adverts, sondern die Google-Ads-Accounts insgesamt gesperrt.

Google selbst scheint zwar zu betonen, dass es keine derartige interne Policy gäbe. Jedoch gab es zumindest Gespräche diesbezüglich zwischen der bekannten Suchmaschine und der kanadischen Binary Options Taskforce sowie dem FBI. In diesen Gesprächen baten die Behörden aus Kanada und den Vereinigten Staaten den Suchmaschinenbetreiber, eine ähnliche Position wie Facebook bezüglich Werbungen aus dem Krypto-Bereich einzunehmen.

Kein kompletter Bann erwartet

Wie auch im Fall Facebook scheint es weniger darum zu gehen, Suchergebnisse bezüglich blockchain-relevanten Themen zu zensieren. Es soll auch hier um das Vermeiden von Werbung gehen, die finanzielle Produkte und Dienstleistungen mit zwielichtigem Hintergrund anpreisen. Aus diesem Blickwinkel betrachtet kann eine derartige Regulierung der Krypto-Branche in der Außenwahrnehmung gut tun.

Dennoch wird es für seriöse Vertreter ohne Zweifel in Einzelfällen zu Schwierigkeiten mit Google kommen: Übereifrige Mitarbeiter können mit Ermessensentscheidungen auch seriösen Blockchain-Unternehmen das Leben schwer machen. In der Hinsicht ist, sollte es zu einem derartigen Schritt kommen, die genaue Auslegung abzuwarten.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Märkte

Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Regulierung

Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Angesagt

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.