Zum Inhalt springen

Marktupdate  Zu neuen Ufern: Bitcoin Miner geben Hash-Rate-Kostprobe

Während Bitcoin und Ethereum unter Verkaufsdruck geraten, übernehmen die Bullen den Altcoin-Markt. Die Miner bereiten aber bereits den nächsten Gang für das Rallye-Menü vor.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Schiff

Quelle: Shutterstock

| Schiff

Nachdem Ethereum (ETH) im gestrigen Handelsverlauf ein neues Rekordhoch von 2.153 US-Dollar aufgestellt hat, drücken Gewinnmitnahmen die zweitgrößte Kryptowährung ins Minus. Im Tagesvergleich rutscht Ether um 1,2 Prozent auf 2.106 US-Dollar. Auch die Nummer 1 lässt auf Tagessicht Federn. Zu Redaktionsschluss notiert der Bitcoin-Kurs (BTC) bei 58.274 US-Dollar und lässt im Vergleich zum Vortag damit ein Prozent liegen.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Während der Bitcoin Rallye etwas der Sprit ausgeht, läuten Anleger die Altseason-Glocke. Aus der Liste der Top-10-Krypto-Assets hebt Ripples XRP mit einem Tagesplus von 19,7 Prozent am weitesten ab. Auch Litecoin (LTC) und Chainlink (LINK) glänzen mit 8,3 beziehungsweise 8 Prozent Kurssteigerung. Ebenfalls gleichauf liegen Binance Coin (BNB) und Cardano (ADA) mit 6,7 und 6,6 Prozent Wertzuwachs in den letzten 24 Stunden. Rote Zahlen schreiben hingegen Polkadot (DOT) und Uniswap (UNI). Dass der DOT-Kurs 4,3 Prozent verliert, überrascht jedoch nicht. Erst vor vier Tagen stellte Polkadot ein neues Rekordhoch auf. Anleger realisieren wie auch bei Ethereum ihre Teilgewinne und graben dadurch den Boden etwas ab.

Insgesamt zeichnen die Chartbilder ein nach wie vor bullishes Gesamtbild mit moderaten Kursauf- und abschlägen. Die Gesamtmarktkapitalisierung verteidigt seit gestern die frisch eroberte 2 Billionen US-Dollar Marke, die als Zwischenergebnis eines konstanten Wachstumstrends die Aufbruchstimmung am Krypto-Markt eindrucksvoll unterstreicht. Mit einem Plus von 0,3 Prozent baut sich der Vorsprung bereits weiter aus. Hält die Marke den erwartungsgemäßen Abverkäufen stand, dürfte der Markt in einen warmen Krypto-Frühling übergehen.

Bitcoin ebnet den Weg

Ausschlaggebend dafür ist die Performance der marktdominierenden Krypto-Leitwährung. Mit 1,077 Billionen US-Dollar entfällt knapp mehr als die Hälfte der Gesamtmarktkapitalisierung auf Bitcoin. Und die Chancen stehen gut, dass die Bitcoin Market Cap nicht mehr unter die Marke rutscht.

Denn wie die On-Chain-Experten von Glassnode schreiben, hat sich während der Rallye knapp über der 1-Billionen-Hürde ein starkes Unterstützungsniveau gebildet. Demnach wurden “oberhalb der Schwelle von 1 Billion US-Dollar über 1,98 Mio. BTC getauscht, was 10,6 Prozent des zirkulierenden Angebots entspricht”. Beeindruckend sei zudem, “dass dieses On-Chain-Volumen eine der stärksten On-Chain-Unterstützungsebenen gebildet hat, seit die Preise bei 11.000 bis 12.000 US-Dollar lagen”.

Kurzum: Nachkäufe und Neueinstiege stabilisieren den Boden und bilden ein Auffangnetz für größere Korrekturen. Dazu tragen auch Miner bei, die ihre Bitcoin-Bestände wieder anhäufen. Noch bis vor wenigen Wochen übten die Krypto-Schürfer regelmäßigen Verkaufsdruck aus. Dass Miner ihre Coins akkumulieren, gebe Glassnode zufolge “einen Einblick in die Stimmung einiger der größten Bullen auf dem Bitcoin-Markt”.

Diese Bullenstimmung lässt sich auch an der Mining-Aktivität ablesen. Erst gestern erreichte die Bitcoin Hash Rate ein neues Allzeithoch. Da noch Mining-Hardware-Massenbestellungen auf ihre Auslieferung warten, dürfte die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks eine Weile im Rekordmodus bleiben und noch ungeahnte Höhen im Jahresverlauf erreichen.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.