Mahnung zur Vorsicht Xbox-Chefentwickler prangert “Ausbeutung” bei NFT-Games an
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Xbox Präsentation

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,654.00 $ -2.26%

Microsofts Spielechef Phil Spencer ist vorsichtig, was einige NFT-Spiele angeht und klagt aktuelle Bemühungen als “ausbeuterisch” an.

Während der Hype um NFTs in der Kunst- und Gamingszene unvermittelt weitergeht, meldet sich auch die ein oder andere kritische Stimme zu Wort. Phil Spencer, EVP of Gaming bei Microsoft, sagte gegenüber dem Newsportal Axios, er beobachte die Verwendung von NFTs für Spiele, habe aber einige Bedenken. Spencers Wort hat einiges an Gewicht, schließlich ist der Xbox-Marktplatz eine der größten Online-Gaming-Plattform der Welt. Er besitzt damit die Macht, NFT-Gaming-Unternehmen und ihre Projekte in sein Ökosystem zu lassen oder sie auszuschließen.

Was ich heute zum NFT sagen würde, ist, dass ich denke, dass es eine Menge Spekulationen und Experimente gibt. Einige der kreativen Arbeiten, die ich heute sehe, fühlen sich mehr nach Ausbeutung an als nach Unterhaltung

, meint Spencer.


NFT-Token haben es in die Riege bedeutender Kryptowerte geschafft

Er spielt darauf an, dass die meisten NFT-Gaming-Projekte auf dem Konzept beruhen, wonach die Spieler Gegenstände und Grundstücke im Spiel kaufen und verkaufen können. Diese Gadgets können die Spieler wiederum auf anderen Marktplätzen verkaufen und damit große Gewinne einfahren. Skeptiker behaupten indes, dass die Spieleentwickler gerade die jüngeren Gamer in die Irre führen und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen. Dagegen bezieht Spencer klare Position, was den Xbox-Store von Microsoft betrifft:

Ich denke, dass alles, was wir in unserem Schaufenster sehen, das wir als ausbeuterisch einstufen, etwas ist, gegen das wir etwas unternehmen würden. Wir wollen diese Art von Inhalten nicht.

Einige NFT-Spiele haben mit ihren Token längst Marktkapitalisierungen im Milliardenbereich erlangt. Der Axie Infinity-Token hat eine Marktkapitalisierung von 8,8 Milliarden US Dollar. Die Kryptowährung von Decentraland (MANA) ist 4,3 Milliarden Dollar wert. Damit hat der MANA-Token den Sprung in die Top 100 der Kryptowährungen geschafft.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY