Zum Inhalt springen

Wirecard & Telegram planen gemeinsame Blockchain-Lösung

Telegram bzw. die Entwickler der Telegram-Open-Network-Infrastruktur TON Labs und Wirecard planen gemeinsame Payment- und Banking-Lösungen auf Blockchain-Basis.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Wirecard und Telegram arbeiten gemeinsam an einer Blockchain-Lösung. Wie das Presseportal berichtet, ging das Wirecard-Team dazu mit TON Labs, den Entwicklern der dezentralen Telegram-Open-Network-Infrastruktur (TON) eine Kooperation ein. So verkünden die beiden Dienstleister am 17. April, dass sie an einer gemeinsamen Plattform für digitale Finanz-, Payment- und Banking-Dienstleistungen arbeiten.

TON Labs soll hierfür das nötige technologische Wissen liefern. Schließlich arbeitete der russische Messenger-Dienst bereits im Februar letzten Jahres an einem ICO, bei dem sie bereits im Pre-Sale 850 Millionen US-Dollar einsammelten. Daher bieten sie laut Informationen des Presseportals die „zentrale Blockchain-Infrastruktur“ für das gemeinsame Vorhaben. Neue Projekte auf der Telegram-Open-Network-Plattform sollen dann von der breiten Nutzerbasis von Telegram profitieren.

Vielversprechende Partnerschaft für beide Seiten

Wirecard hingegen will seine Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer digitaler Finanzdienstleistungen in die Partnerschaft einbringen. Dementsprechend euphorisch gibt sich Georg von Waldenfels, Executive Vice President für Group Business Development bei Wirecard:

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit TON Labs. Deren umfassende Erfahrung mit hochskalierbaren Technologien und dezentralen Lösungen sowie das starke globale Wachstum des Telegram Messengers werden entscheidend für den Erfolg unseres gemeinsamen Programms sein.

Alexander Filatov, Managing Partner bei TON Labs, fügt hinzu:

Die Aufnahme von TON Blockchain in das wachsende Ökosystem von Telegram eröffnet neue Möglichkeiten für geschäftliche und technologische Innovationen. Wir freuen uns, mit einem der dynamischsten und innovativsten Finanztechnologieunternehmen der Welt zusammenzuarbeiten, um synergetische FinTech-Lösungen der nächsten Generation auf den Markt zu bringen.

Die neuen Partner verlautbaren schließlich, die Markteinführung von Produkten schrittweise anzukündigen. Zu gegebener Zeit wollen sie weitere Details über die Verfügbarkeit der Dienstleistungen mitteilen.

Über Wirecard und TON Labs

Das DAX-Unternehmen Wirecard zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Daher sind sie sowohl auf Geschäftskunden als auch auf Verbraucher ausgerichtet, um jenen ein ständig wachsendes Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz zu bieten.

TON hingegen gilt als zentraler Infrastruktur- und Ökosystementwickler für TON (Telegram Open Network). Mit sicheren und zugänglichen TON.Dev- und TON.Space-Umgebungen will das Unternehmen eine TON-Full-Node-Implementierung, eine vielseitige Toolchain sowie neuartige Möglichkeiten für die Interaktion von Benutzern mit FinTech-Diensten bieten.

10% Rabatt für deine Newsletter Anmeldung erhalten
Anwendbar auf deine nächste Bestellung auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe. Jetzt anmelden!
Zum Newsletter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.