Weltspartag 2023 Bitcoin-Sparplan seit Tag X: Bist du im Plus?

Das Portfolio vieler Bitcoin-Investoren läuft mit Autopilot – über einen Sparplan. Doch wie profitabel ist das wirklich?

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Sparplan Investment

Beitragsbild: Shutterstock

| Ein Bitcoin-Sparplan kann vor kurzfristigen Kursänderungen schützen

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Bitcoin zu kaufen? Diese Frage stellen sich viele Investoren. Klar: am besten in 2009. Doch wie sieht es am heutigen Weltspartag 2023 aus? Während viele Eltern ihre Kinder zur örtlichen Sparkasse bringen, um mit ihnen ein Sparbuch zu eröffnen, sind Krypto-Anleger eher auf den digitalen Börsen unterwegs. Denn bei steigender Inflation und niedrigen Zinsen könnte sich ein Bitcoin Sparplan eher auszahlen, als eine Fiat-Anlage.

Doch wie genau soll so ein Krypto-Sparplan aussehen? Hier verlassen sich viele Anleger auf eine Methode: Dollar-Cost-Averaging (DCA). Ein solcher Bitcoin-Sparplan vermeidet emotionale Entscheidungen – beispielsweise FOMO, wenn der BTC-Kurs gen Norden explodiert, nur um dann zweistellig einzubrechen.

Das Portfolio befindet sich im Autopilot: Via Dauerauftrag in regelmäßigen Abständen – etwa jeden Tag oder jede Woche – in Bitcoin investieren. Doch wie profitabel ist diese Methode eigentlich – und ist dein Sparplan-Portfolio noch grün? Zum Weltspartag 2023 haben wir einen Blick auf die verschiedenen Faktoren geworfen.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich