Zum Inhalt springen

Video: Exodus-Wallet einrichten und Private Key sichern

Das Exodus-Wallet gehört zu den optisch ansehnlichsten Wallets. Doch bei Exodus haben wir es nicht nur mit Optik zu tun, das Wallet bietet einige interessante Funktionen – darunter der Export der Private Keys.
Exodus.io

Danny de Boer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Exodus.io

Seit Ende 2015 befindet sich Exodus in Arbeit. Der CTO JP Richardson entwickelte vorher bereits 194 Open-Source Bibliotheken und schrieb Code, der vom Großteil aller Bitcoin- und Kryptowährungs-Software genutzt wird. Chief Creative Officer, Daniel Castagnoli, ist verantwortlich für die Aufmachung von Exodus. Er fertigte vorher bereits Designs für Apple, BMW, Disney, Louis Vuitton und Nike an.

Funktionen

Als Mulit-Asset-Wallet unterstützt es Aragon, Augur, Bitcoin, Dash, Decred, EOS, Ethereum, Gnosis, Golem und Litecoin. Mittels Tortendiagramm werden alle Währungen im Hauptbildschirm übersichtlich dargestellt. Die ShapeShift-Tauschplattform ist ebenfalls eingebaut und ermöglicht das Tauschen einer der zehn Kryptowährungen in eine andere, ohne, dass man sich dafür irgendwo anmelden müsste.

Zuletzt ermöglicht eine Backup-Funktion den Schutz des gesamten Wallets durch ein Seed-Passwort und eine Sicherheitsmail. Wer seinen Private Key exportieren möchte, der nutzt die eingebaute (aber versteckte) Funktion.

Wir zeigen euch in einem Video, wie sich Exodus einrichten lässt, wie ihr ein Backup macht und wie man den Private Key exportiert:

https://www.youtube.com/watch?v=xHcOczzmKgs]

BTC-ECHO

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.