Zum Inhalt springen

Kursausbruch Toncoin (TON): Woher kommt die gute Performance?

Der “Telegram-Token” TON ist binnen einer Woche extrem gestiegen. Was es mit dem Kursausbruch auf sich hat.

Johannes Macswayed
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Kurs von TON wirkt nach positiven Entwicklungen in Sachen Use Case wie beflügelt

Den Bärenmarkt scheint Toncoin (TON), derzeit Platz 22 nach Marktkapitalisierung, zumindest vorübergehend vergessen zu haben. Denn “The Open Network”, das Krypto-Projekt des Messenger-Dienstes Telegram, erlebt diese Woche eine regelrechte Kursexplosion. Im Wochenverlauf verzeichnet TON Gewinne von mehr als 40 Prozent. Allein in den letzten 24 Stunden legte die Kryptowährung um 20 Prozent zu und handelt derzeit bei etwa 2,70 US-Dollar.

Die Zahlen wirken angesichts der aktuellen Lage am Krypto-Markt besonders eindrucksvoll. Und so arbeitet sich TON vielleicht sogar langsam in die Richtung der Top-10 nach Marktkapitalisierung vor. Den Kursanstieg befeuert haben, wie es scheint, jüngste Integrationen innerhalb des Telegram-Messengers. Außerdem kann der Coin erstmalig dank einer neuen Kooperation mit SafePal seit Mitte November auf eine Hardware-Wallet übertragen.

Dies dürfte die Massenadaption TONs gefördert haben, war das Verschieben der eigenen Token weg von zentralisierten Börsen, hin zur Lagerung auf Hardware Wallets im Zuge des FTX-Kollapses ein maßgebender Trend im vergangenen Monat.

Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich

DEX-Launch und anonyme Telegram-Nummern

Darauf folgte ein Tweet von Gründer und Telegram-CEO Pavel Durov, in dem er bestätigte, dass der Messenger eine dezentrale Kryptobörse und Wallet plane. Kurze Zeit später kündigte The Open Network so den Start von Megaton Finance, einer Multi-Chain-DEX gebaut auf der TON-Blockchain, an. Hierauf sollen ab Januar 2023 auch ETH, WBTC, USDT oder USDC handelbar sein. Zeitgleich sind drei andere dezentrale Börsen auf The Open Network verfügbar.

Womöglich wichtigster Kurstreiber der vergangenen Woche war jedoch der Verkaufsstart von anonymen Rufnummern auf Telegram über die Plattform Fragment. Die virtuellen Telefonnummern sind mit TON erwerbbar, was erneut den Use Case des Tokens stärkt.

Mit ihnen ist es möglich, anonymisierte Konten auf Telegram zu erstellen, ohne eine physische SIM-Karte zu verwenden. Die zugehörigen Nummern sind dabei einfach in einer Wallet zu halten. Sie verhalten sich auf der Blockchain wie NFTs, die zudem auf Fragment handelbar sind.

Zu guter Letzt wird die TON-Blockchain fortan auch auf der beliebten DeFi-Analyse-Plattform DefiLama.com geführt. Damit sind wichtige Metriken und Daten rund um das weiter wachsende DeFi-Ökosystem TONs für Anleger und Fans des Projekts verfolgbar.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.