Zum Inhalt springen

Dezentrales NetworkingSteemit und TRON wachsen zusammen

Die blockchainbasierte Social-Media- und Blog-Plattform Steemit ist eine strategische Partnerschaft mit der TRON Foundation eingegangen. Die Entwicklerteams der beiden Unternehmen planen, Steemit und andere dApps von Steem auf die TRON Blockchain zu bringen.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstock

Steemit ist auf dezentrales Netzwerken im Social-Media-Bereich ausgerichtet. Mit einem internen Belohnungssystem, das Nutzern mehr Autonomie als bei der Konkurrenz von Facebook & Co. verspricht, soll die Blockchain-Technologie dabei helfen, Bloggen auch für einzelne Nutzer attraktiver zu gestalten.

Strategische Partnerschaft soll Steemit optimieren

Um die Verschmelzung von Social Media und Blockchain zu optimieren, soll nun die TRON Foundation helfen. Dazu verkündeten TRON und Steemit am 14. Februar eine strategische Partnerschaft. In der entsprechenden Pressemitteilung ließ sich TRON-Gründer Justin Sun freudig zitieren:

Wir freuen uns sehr darüber, Steemit im TRON-Ökosystem begrüßen zu dürfen.

Nach eigenen Angaben verfügt Steemit über ein wachsendes Netzwerk an Nutzern, das bereits über eine Million Mitglieder zählt. Zu den dezentralen Anwendungen (dApps) zählen etwa die YouTube-Alternative D.Tube, das Instagram-Pendant APPICS oder die Fitness-dApp Actifit.

In Zusammenarbeit mit der TRON Foundation will Steemit mehr Wert für die einzelnen Nutzer generieren. Für die bessere Integration soll zudem der STEEM Token, der zum internen Belohnungssystem gehört, seinen Weg auf die TRON Blockchain finden.

Ned Scott, Geschäftsführer von Steemit, freut sich auf die Zusammenarbeit:

Steemit bietet das ursprüngliche Konzept, bei dem Foren und Kryptowährungen zusammenfinden. [Ein Konzept], bei dem Kryptowährungen genauso einfach wie Likes und Upvotes verteilt werden könnten. Und das könnte jener Währung Adoption und Wertschätzung zutragen. Seit wir die Plattform im Jahr 2016 mit einem kleinen Budget und einem idealistischen Team gegründet haben, habe ich die Entwicklung der Plattform und das Wachsen der Nutzerbasis genossen. Nun freue ich mich sehr darüber, dass ein strategischer Partner versucht, [das Projekt] in neue Höhen zu bringen.

TRON-Kurs (TRONIX) von Abverkäufen betroffen

Der TRON-Kurs (TRONIX) ist indes von der aktuellen roten Welle am Krypto-Markt betroffen. Der Kurs der zum TRON-Projekt gehörenden Kryptowährung ist in den letzten 24 Stunden um 11 Prozent gesunken. Damit liegt er bei aktuell 0,021 US-Dollar. In den letzten sieben Tagen waren es 1,84 Prozent, die der TRON-Kurs verloren hat.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.