Zum Inhalt springen

Memecoin im Trend Shiba Inu: Flexa treibt Adoption bei US-Einzelhändlern voran

Die Bezahlung mit Shiba Inu ist jetzt dank Kooperation mit Flexa bei 40.000 Akzeptanzstellen in den USA und Kanada möglich.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Shiba Inu

Beitragsbild: Shutterstock

| Shiba Inu

Das in Manhattan ansässige Zahlungsunternehmen Flexa hat sich zum Ziel gesetzt, Kryptowährungen in den Mainstream zu bringen. Davon können nun auch die mittlerweile mehr als eine Million Besitzer von Shiba Inu profitieren. Denn ab sofort wird Shiba Inu bei über 40.000 Händlern, die Teil des Flexa Payment Network sind, als Zahlungsoption verfügbar sein, wie es in einem aktuellen Tweet des Unternehmens heißt. Für die Zahlung genügt es, wenn ausreichend SHIB-Token in der SPEDN genannten Wallet von Flexa vorhanden sind. Der Käufer zeigt dann sein Smartphone mitsamt dem Flex Code vor, ähnlich wie bei Apple Pay. 

Bekannte Händler, die mit Flexa zusammenarbeiten, sind beispielsweise Nordstrom, Barnes & Noble, Lowe’s, GameStop und Whole Foods. Auch die Kinokette Regal Cinemas gehört dazu, bei der Besucher, die mit Shiba Inu bezahlen, bis Ende des Jahres sogar einen 20-prozentigen Rabatt erhalten. Flexa kann man mit Fug und Recht als treibende Kraft der Krypto-Adoption bezeichnen. Erst kürzlich ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit Bancoagricola, dem größten Finanzinstitut in El Salvador, eingegangen. Gemeinsam bietet man eine Lösung, um Bitcoin für die Rückzahlung von Krediten und Kreditkarten sowie für Waren und Dienstleistungen von Händlern zu akzeptieren, seit Bitcoin am 7. September 2021 gesetzliches Zahlungsmittel wurde.

Wann kommt das Shiba Inu-Listing bei Robinhood?

Die Adaption von Shiba Inu dürfte damit einen weiteren kräftigen Schub erhalten. Erst letzten Monat hatte die US-Kinokette AMC entschieden, künftig auch SHIB-Zahlungen zu akzeptieren. Die Partnerschaft von Newegg Commerce mit Bitpay ermöglichte es dem Unternehmen, SHIB auch am Black Friday in den USA zu akzeptieren. Ein weiterer großer Schritt, der im Moment noch aussteht, wäre ein Listing bei der Kryptobörse Robinhood. Dies steht derzeit allerdings trotz einer Online-Petition mit mehr als 549.000 Unterschriften noch aus. 

Du willst Shiba Inus (SHIB) handeln? Dafür kannst du unter anderem auf Bitpanda zurückgreifen.

Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.