Zum Inhalt springen

SHIB, LEASH und BONE Krypto-Karte von Mover bringt Shiba Inu Trio ins Metaverse

Zukünftig können wir Galerien im Metaversum besuchen, Nikes im Metashop kaufen und mit unseren Freunden aus der ganzen Welt im digitalen Raum zusammen sitzen. Die MoverDAO setzt sich dafür ein, dass wir zukünftig auch nur eine Karte für alle Metaversen brauchen, um unsere Coins sicher anzulegen. Mit im Angebot enthalten sind seit dem 15. Februar SHIB, LEASH und BONE.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Shiba Inu im Metaverse

Beitragsbild: Shutterstock

Bei der MoverDAO handelte es sich ursprünglich um ein 2020 gegründetes Unternehmen mit dem Ziel, Sparkarten fürs Metaverse zu entwickeln. Seit einem Jahr versteht sich das Unternehmen nun als dezentrale, autonome Organisation (DAO). Denn die beiden Entwickler hätten die Kontrolle an die Gemeinschaft abgegeben. Die MoverDAO gab am 15. Februar auf Twitter bekannt, dass zukünftig auch das Dreiergespann des Shiba-Inu-Ökosystems von der Mover Metaverse Sparkarte, der “Metakarte”, unterstützt werden – also SHIB, LEASH und BONE.

Was ist eine Metakarte?

Bei der Metaverse-Sparkarte von Mover handelt es sich um eine Karte, die künftig für alle Metaversen geeignet sein soll. Ziel der Anwendung sei es, sämtliche Krypto-Guthaben in einem einzigen Account zu speichern. Dem Unternehmen nach handelt es sich bei dieser Karte um “ein sammelbares, Metaverse-fähiges NFT, das Ertrags-generierende Belohnungen über verschiedene Metaversen und Netzwerke hinweg automatisiert, um sie nativ mit einer Krypto-Debitkarte zu verbinden”. Es ist folglich ein erweiterbarer ERC-721-Vertrag. Diesen soll man “mit den [Yield Farming]-Belohnungen verknüpfen, die man in verschiedenen Netzwerken und Metaversen verdient.” Bis jetzt ist diese Metakarte jedoch noch nicht erhältlich.

Sobald sie jedoch live ist, soll sie international verfügbar sein und alle Plattformen unterstützen, die mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel sind. Das sind aktuell die Plattformen Polygon, Avalanche, Fantom, Aribtrum und Optimism. Es heißt weiter, dass die Unternehmung bereits daran arbeitet, künftig auch Axis Infinity, Sandbox, Decentraland und andere Blockchain Games zu unterstützen.

Sparkarte fürs Metaverse

Das Angebot der MoverDAO besteht darin, dass sie mit den “aktuellen und sicheren Protokollen” eine automatische Verwaltung anbieten möchte. Diese soll die Rendite über verschiedene Metaversen hinweg maximieren. Darüber hinaus soll so eine möglichst effiziente Swap-Option zwischen Kryptowährungen geschaffen werden.

Um die Einnahmen aus dem Yield-Farming für Online- und Offline-Einkäufe zu verwenden, ist die Metakarte mit einer Krypto-Debitkarte zu verbinden. Dabei beruht diese Zahlungsmöglichkeit auf dem globalen Netzwerk VISA, sodass es überall auf der Welt einsetzbar sein wird.

Bis jetzt klingt das nach einer netten Idee, von der Umsetzung ist bislang jedoch sehr wenig zu sehen. Ob und wann diese Karte tatsächlich zu erhalten ist, bleibt vorerst unklar. Trotzdem lässt das bereits relativ starke Ökosystem auf einiges hoffen.

Gegenüber BTC-ECHO bestätigte MoverDAO überdies, dass die Plattform an der Integration von vielen weiteren Kryptowährungen arbeite.

Ökosystem Mover

SHIB, LEASH und BONE

Das Shiba-Ökosystem besteht letztendlich aus den drei Flagship Token SHIB, LEASH und BONE. SHIB ist dabei das Fundament der dezentralen Kryptobörse ShibaSwap. Diese dezentrale unlimitierte Währung wurde im August 2020 von einer unbekannten Person/Gruppe namens Ryoshi geschaffen. LEASH war in diesem System ursprünglich als ein Rebuy-Token gedacht, dessen Wert an Dogecoin gebunden war. Diese Verbindung wurde jedoch aufgelöst, in Shiba-Slang: “unleashed”. Die maximale Menge der LEASH-Token ist auf 107.646 festgelegt, weswegen sein primärer Anwendungsbereich im Yield Farming liegt. Der dritte Token des Ökosystems, BONE, ist mit 250.000.000 Token die Brücke zwischen den ersten beiden. Er dient der ShibArmy, wie sich die Anhänger:innen bezeichnen, als Governance Token für Entscheidungen über das Netzwerk.

Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.