Pro und Contra RWA-Narrativ  Real World Assets (RWAs): Diese Chancen bieten sich Investoren

Wie sich das Narrativ der Real World Asset Tokenisierung in der Praxis schlägt, wo die Chancen für Investoren liegen und mit welchen Entwicklungen wir bei RWAs in den kommenden 12 bis 18 Monaten rechnen können.

Sven Wagenknecht
Teilen
RWAs und Ether

Beitragsbild: Shutterstock

| Wie schnell wird die RWAs-Adoption dank Tokenisierung gelingen?

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wie sich der RWA-Sektor in den kommenden 12 bis 18 Monaten schlagen dürfte und wo die Chancen für Investoren liegen
  • Warum Stablecoins die wichtigsten RWAs sind
  • Was gegen eine schnelle RWA-Adoption spricht
  • Welche Protokolle auf tokenisierte Staatsanleihen setzen
  • Warum die Ether Spot ETFs zu einem RWA-Hype führen könnten

Die Tokenisierung von traditionellen Vermögenswerten, wie Anleihen, Aktien, Fiatwährungen und Rohstoffen, ist nicht neu. Stablecoins gibt es schon seit vielen Jahren und auch Wertpapiere wurden unter dem Begriff Security Token bereits vor langer Zeit auf Blockchain-Basis emittiert. Unter dem Begriff der Real-World-Asset-Tokenisierung, kurz RWAs, erhält das Narrativ neuen Antrieb. Von einigen Krypto-Influencern und Finanzmarktexperten wird die Tokenisierung von traditionellen Vermögenswerten als das große Ding beziehungsweise eines der heißesten Themen für diesen Krypto-Zyklus gesehen. Was an dem Narrativ dran ist, was man in diesem und nächsten Jahr konkret erwarten kann und welche Möglichkeit es zum Investieren gibt, wird im Folgenden erläutert.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich