Zum Inhalt springen

In den Sand gesetzt Spice DAO erwirbt Dune-Buch für 2,6 Millionen Euro – ohne Rechte

2,6 Millionen US-Dollar für ein Buch, das auf 25.000 US-Dollar geschätzt wurde, Serien-Ambitionen ohne Verwertungsrechte und jede Menge Lob und Kritik in den sozialen Medien – Die Spice DAO schlägt hohe Wellen.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ein Buch liegt in der Wüste

Beitragsbild: Picture Alliance

Um den aktuellen Wirbel zu verstehen, muss man sich zunächst den Gegenstand anschauen, um den es aktuell geht: Das Buch “Dune” aus dem Jahr 1965, geschrieben von Frank Herbert. Konkreter geht es hier um eine der noch 20 erhaltenen Original-Ausgaben der Vision, die Regisseur Alejandro Jodorowsky für eine mögliche Verfilmung entwickelte. Das Buch gilt heute als Science-Fiction-Bibel und als Inspiration für Filme wie “Star Wars” oder “Alien”. Jodorowsky selbst scheiterte in den 1970ern an der Umsetzung der Vorlage.

Was hat das mit heute zu tun?

Eine dieser Ausgaben wurde nun im November 2021 bei Christie’s versteigert. Die Kunstexpert:innen schätzen den Wert auf zwischen 25.000 und 35.000 Euro, verkauft wurde es für 2,66 Millionen Euro.

Grund für diesen hohen Preis war die “Spice DAO” (Decentralized autonomous Organisation). Diese ersteigerte das Buch, um nach eigener Aussage die einzelnen Seiten der Öffentlichkeit als NFTs zugänglich zu machen und eine Serie zu produzieren, die auf den Inhalten basiert.

Das sorgte für Spott und Häme in den sozialen Medien. Denn das Buch ist nicht nur seit 2021 vollständig digitalisiert und somit für jede:n zugänglich. Die Organisation hat auch nicht die erforderlichen Lizenz- und Verwaltungsrechte erworben – darf also gar keine Serie auf Basis des Buches drehen, geschweige den veröffentlichen.

Ist die Schadenfreude gerechtfertigt?

Dass die Spice DAO gerade in den Medien als relativ ungebildet und blöd dargestellt wird, ist an dieser Stelle nicht ganz fair. Bereits in einem Statement vom 2. Dezember 2021 verwiesen sie darauf, dass sie die Probleme bei der Serien-Verfilmung sehen:

Wir besitzen zwar nicht das geistige Eigentum an Frank Herberts Meisterwerk, haben aber die einmalige Gelegenheit, unsere eigene Ergänzung des Genres als Hommage an die Giganten vor uns zu schaffen.

Spice DAO, 2. Dezember 2021

Es wird also spannend bleiben, wie es der dezentralen Organisation gelingen soll, die geplante Mini-Serie an einen Streaming-Dienst zu verkaufen, ohne die genannten Rechte zu verletzten. Möglicherweise war die Aktion, der gezahlte Betrag und der jetzige Medien-Rummel auch nichts weiter als eine ganz schön mutige PR-Aktion. Gegen die Tokenisierung der einzelnen Seiten oder Geschichten daraus spricht zudem vorerst nichts. Die Spice DAO kann die Buchseiten digitalisieren, als NFT vermarkten und über eine Plattform verkaufen.

Du möchtest Cosmos (ATOM) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.