Venture Capital Neuer Krypto-Fonds möchte Blockchain-Szene in Deutschland nach vorne katapultieren
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Berlin Alexanderturm zu Krypto-Fonds von Greenfield One

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,838.00 $ -11.61%

Dass die Wagniskapital-Szene und die Finanzierungsvolumina von Start-ups in Europa gegenüber den USA vergleichsweise klein sind, ist kein Geheimnis. Besonders deutlich zeigt sich diese Lücke aber in der Krypto-Ökonomie. So gibt es in Deutschland keine größeren Venture-Capital-Firmen (VC), die sich auf Blockchain-Start-ups fokussiert haben. Der Krypto-VC Greenfield One aus Berlin möchte dies nun ändern und hat dazu die Auflage eines zweiten Krypto-Fonds bekanntgegeben.

Bedenkt man, dass es in Berlin mehr Blockchain-Start-ups als sonst irgendwo in Europa gibt, sieht es hinsichtlich VC-Finanzierungen eher mau aus. Zwar findet sich hier und da ein Krypto-Start-up, das Kapital von einem VC erhalten hat – hier wäre zum Beispiel Bitwala zu nennen, die kürzlich unter anderem von Earlybird 15 Millionen Euro erhalten haben – dennoch sind die meisten VCs bezüglich Blockchain eher verhalten.


Dezentrale Geschäftsmodelle, Token als neues Medium und eine ICO-Blase von 2017 verunsichern nach wie vor selbst erfahrene Investoren. Doch gerade, weil die Krypto-Industrie nur „schwer zu greifen“ ist, verspricht sie Ver-x-fachungen von Unternehmen wie sie sich VCs erträumen. In den USA hat man das jedenfalls verstanden. Hier gibt es beispielsweise mit den VC-Fonds Blockchain Capital oder a16z, besser bekannt unter Andreessen Horowitz, schlagkräftige VC-Fonds, die nicht nur ausreichend Kapital, sondern auch Netzwerke für die Krypto-Ökonomie bereitstellen.

Geraten europäische Start-ups ins Hintertreffen?

Im europaweiten Blockchain-Innovationszentrum Berlin kann man nicht nur von den Summen, sondern auch von den darüberhinausgehenden Hilfestellen der amerikanischen VCs träumen. Das Netzwerk in Berlin ist eher ein informelles, von Meetups geprägt und weniger von kapitalstarken Wagniskapitalfirmen, die mit Wucht und Entschlossenheit Blockchain-Ökosysteme aufbauen.

Dies hat zwar auch seinen Reiz, allerdings besteht hier die Gefahr, dass sich die Geschichte wiederholt, es also die amerikanischen Blockchain-Start-ups sind, die wie in der Plattform-Ökonomie durch Facebook und Google die Standards setzen. Um dem entgegenzutreten, möchte das Berliner VC Greenfield One nun einen entscheidenden Beitrag zu „Crypto in Europe“ leisten.


Greenfield One: Nicht nur Geld, sondern auch Ökosystem

Der Early Stage Krypto-VC mit Sitz in Berlin legt dazu in einem ersten Closing seinen zweiten Fonds mit einem Zielvolumen von 50 Millionen Euro auf. Dabei liegt das Hauptaugenmerk des zweiten Fonds auf den Blockchain-Netzwerken und Entwicklerteams der vor allem europäischen Teams. Analog zum Web 2.0 geht es also um das Big Picture des Web 3.0.

Der erste Greenfield One Fonds wurde Anfang 2019 aufgelegt. Seitdem hat der VC-Fonds in diverse Early-Stage Start-ups investiert. Hierzu gehören unter anderem NEAR, Celo, Spacemesh, Vega, Multis, Arweave, Dapper Labs und 1inch. Zum Investorenkreis des BaFin-regulierten Fonds gehören unter anderem Bertelsmann Investments, der Investmentarm des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens, und das Family Offices wie Lennertz & Co. aus Hamburg.

Der VC-Veteran Sebastian Blum, der Greenfield One gemeinsam mit Seriengründer Jascha Samedi gegründet hat, ist sich gegenüber BTC-ECHO sicher, dass es einen VC mit Krypto-Schwerpunkt braucht. „Investoren, die auf ein Segment spezialisiert sind, können einen sehr viel größeren Mehrwert liefern“, betont er und gibt zu bedenken, dass der „Space“ immer noch ziemlich neu sei und es entsprechend an Know How vielerorts mangelt. Auf die Frage, um welche Investments es sich beim zweiten Krypto-Fonds handelt, kann Sebastian Blum leider noch keine Antwort geben. Allerdings fügt er hinzu, dass die Bekanntgabe noch in diesem Monat erfolgen soll. Es dürften also bald schon weitere News von dem Berliner Krypto-VC folgen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY