Metronome: Die Cross-Blockchain-Währung
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Color shot of a vintage metronome, on a black background. via Shutterstock

Teilen
BTC37,148.00 $ -4.77%

Das US-amerikanische Start-up Bloq hat den Launch einer neuen Kryptowährung angekündigt. Der neue Token namens Metronome soll einen vorhersehbaren und autonomen Vorrat an Token bereitstellen.

Die Neuerung durch Metronome soll vor allem die Eigenschaft sein, auf verschiedenen Blockchains zu funktionieren. Nach seinem Launch im Dezember wird es außerdem, so der Plan, auf verschiedenen Zahlungs- und Transferanwendungen laufen.


In einem Interview mit Reuters sagte Matthew Roszak, Mitbegründer von Bloq, dass im Dezember 10 Millionen Meteronome Tokens ausgeschüttet werden, von denen 8 Millionen zur Auktion stehen. Als Währung zum Ersteigern ist Ethereums Ether vorgesehen. Dadurch soll der Nachschub aufrechterhalten werden, so Roszak.

Das Start-up selbst will die restlichen 2 Millionen Token einbehalten. Laut Roszak wird das Unternehmen den Erlös der Verkäufe jedoch nicht für sich beanspruchen. Er soll innerhalb des Metronome Smart Contract Systems bleiben und damit die Liquidität des Marktplatzes garantieren.

„Wenn man sich einen Metronome Token kauft, finanziert man einen Sparvertrag, der Liquidität und Preisstabilität innerhalb der Metronome Ökonomie garantiert“, so Roszak. Im Gegensatz zu den in der Branche sonst gängigen ICOs werde auch kein Pre-Sale der Token angeboten, um die Auktion in einem fairen Rahmen zu halten.


Stabil, selbst gesteuert, autonom

Durch tägliche Auktionen soll, so die Hoffnung der Entwickler, eine stetige Ausschüttung von Coins garantiert werden. So soll Metronome gegenüber Bitcoin & Co. stabiler sein. Außerdem wird vermieden, dass die Token in die Hände von einigen wenigen Investoren wandern.

Vor allem wirbt Bloq mit der Fähigkeit von Metronome, von Blockchain zu Blockchain zu pendeln. Im Gegensatz zu Bitcoin, der nur auf der Bitcoin-Blockchain läuft, soll die neue Kryptowährung durch ihre Sprungfähigkeit mehr Sicherheit garantieren. Somit ist es bei Unstimmigkeiten im Management oder Unsicherheiten im Nachschub möglich, „einfach“ auf eine andere Blockchain zu wechseln.

Schließlich soll es ein weiterer Vorzug sein, dass sich die Kryptowährung selbst verwaltet. Ohne Eingriff von außen soll Metronome zwischen den Blockchains schwingen, autonom gesteuert, dezentral und ohne Eingriffe der Entwickler.

BTC-ECHO


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY