Zum Inhalt springen

McAfee Redemption Unit: John McAfee plant eigene Fiatwährung

John McAfee holt zu einem weiteren Rundumschlag aus. Mit der McAfee Redemption Unit will der Gründer des Antivirenprogramms McAfee eine Alternative zu Fiatwährungen bieten. Die geplante Währung soll von Kryptowährungen gestützt werden. Außerdem beinhaltet die geplante Währung ein ganz besonderes Versprechen, für all jene, die den Unternehmer einmal persönlich treffen wollen.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: McAfee

Man kann über ihn sagen, denken und schreiben, was man will. Doch eins muss man ihm zugestehen: Der Gründer des Antiviren-Programms McAfee weiß, wie man sich in den Nachrichtenspalten der Kryptowelt hält. Erst kritisierte er Jamie Dimon für seine Aussagen bezüglich Bitcoin. Dann verwettete er sein bestes Stück darauf, dass der Bitcoin-Kurs bis Ende 2020 einen Wert von einer Millionen US-Dollar besitzen würde. Und nun also das nächste große Ding: Der britisch-amerikanische Unternehmer kündigt seine eigene Fiatwährung an.

Mit der„McAfee Redemption Unit“ will McAfee bis zum 25. Juni eine Alternative zu gängigen Zahlungssystemen bieten. Damit will er dem seiner Meinung nach von Banken geführten „Krieg gegen Kryptowährungen“ entgegentreten. So soll der McAfee Coin genau gegenläufig zum aktuellen System funktionieren. Der Wert seiner Währung soll von Kryptowährungen getragen werden.

Sehr viele Details sind bisher allerdings nicht bekannt. Entsprechend schreibt er in  seinem Tweet lediglich: „Die ‚McAfee Redemption Unit‘ ist real und kommt in 26 Tagen. Die Grafik hat eine niedrige Auflösung – ich will nicht zu viel verraten. Sie wird auf Währungspapier mit Holographen auf beiden Seiten gedruckt. Die Scheine sind serialisiert, mit der Blockchain verbunden, einlösbar, konvertierbar und sammelbar“. So sollen die Banknoten aussehen:

Das ganz besondere Versprechen hinter der McAfee Redemption Unit

Ein weiteres äußert interessantes Detail: Wer die Währung besitzt, darf John McAfee persönlich treffen. Wer im Redemption-Büro in Mexiko zwischen 13 und 15 Uhr mit einer McAffee Redemtion Unit auftaucht, hat das Anrecht darauf, sich mit McAfee zu treffen. Die Länge des Treffens hängt dann letztlich davon ab, wie viel die Redemption Units „wert“ sind.

BTC-ECHO

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Steuersoftware-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.