Zum Inhalt springen

900 Millionen USDMarathon: Mining-Unternehmen kauft ASICs für Rekordsumme

Mit einem Paukenschlag verabschiedet sich der Mining-Gigant Marathon aus dem Jahr 2021: Das Unternehmen bestellt Mining Hardware für knapp 900 Millionen US-Dollar.

David Scheider
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ein Antminer von Bitmain, der Mining betreibt.

Quelle: Shutterstock

Knapp 900 Millionen US-Dollar soll der Deal kosten: Der US-Mining-Gigant Marathon Digital Holdings (Ticker: MARA) hat beim Hardware-Hersteller Bitmain ASIC Miner in Rekordhöhe bestellt. Wie aus der offiziellen Verlautbarung an die SEC hervorgeht, haben die Unternehmen einen Liefervertrag über 78.000 Antminer S-19 XP unterschrieben. Die Geräte sollen in sechs Tranchen à 13.000 Stück geliefert werden – zum Preis von je 151 Millionen US-Dollar. Der erste Batch soll bereits im August nächsten Jahres zugestellt werden; die letzte Lieferung soll dann im Dezember 2022 erfolgen.

Mit dem Vertragsabschluss beabsichtigt Marathon seine Hashrate auf bis zu 23,3 EH/s zu erhöhen – insgesamt befinden sich dann 199.000 Mining-Geräte im Besitz des börsennotierten Unternehmens. Mit einer Hashrate von 23,3 EH/s dürfte Marathon mit Abstand zum größten Mining-Unternehmen der USA, wenn nicht der Welt, werden. Zum Vergleich: Die gesamte Hashrate des Bitcoin-Netzwerks liegt zur Stunde bei 167 Exahashes pro Sekunde. Nach aktuellem Stand würden dann rund 13 Prozent der gesamten Hashrate auf Marathon entfallen.

Gemessen an der Hashrate ist es die größte Bestellung, die Bitmain jemals erhalten hat, sagt Marathon CEO Fred Thiel:

In Anbetracht unserer starken Bilanz und unseres Asset-Light-Modells, das es uns ermöglicht, unser Kapital in Mining-Maschinen und nicht in die Infrastruktur zu investieren, waren wir in einer einzigartigen Position, um die größte Einzelbestellung von S19 XPs, gemessen an der gesamten Hash-Rate, zu platzieren, die BITMAIN jemals erhalten hat.

Marathon CEO  Fred Thiel

Insgesamt legt Marathon Digital Holdings 879 Millionen US-Dollar auf den Tisch. Betreiben will das Unternehmen die neu gewonnenen Geräte vorwiegend mit erneuerbarer Energie.

Die Aktionärinnen und Aktionäre nehmen den Deal indes gelassen auf: Vor Markteröffnung in den USA notiert das Unternehmen lediglich 0,2 Prozent im Plus.

Das Geld für die Investition stammt wohl aus der letzten Kreditaufnahme über 500 Millionen US-Dollar. Wir berichteten.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Cardano kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.