Zum Inhalt springen

Bitcoin-Mining Marathon geht mit 10.000 neuen Minern in die Vollen

Marathon bringt sich in puncto Bitcoin Mining erneut in Stellung. 10.000 Einheiten der jüngsten Generation wurden geordert. Außerdem möchte man unter Zuhilfenahme der Erneuerbaren Energien einen neuen Standpunkt errichten.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Eine Reihe von GPUs, die für Bitcoin Mining eingesetzt werden

Beitragsbild: Shutterstock

Am 9. Dezember gab das an der Nasdaq notierte Mining-Unternehmen Marathon bekannt, dass es insgesamt 10.000 Antminer S-19j Pro-Einheiten von dem chinesischen Mining-Hersteller Bitmain kauft. Laut Marathon wird das Unternehmen nach dem Erwerb diesen neuen BitcoinMinern der nächsten Generation über insgesamt 33.560 ASIC-Miner verfügen. Deren Leistung beträgt bis zu 3,56 Exahash (EH/s).

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Marathon damit das Ziel verfolgt, das größte Mining-Unternehmen Nordamerikas zu werden. Dabei setzt man auch auf die Hilfe des Energiekonzerns Beowulf Energy. So ließ Marathon verlauten, dass man gemeinsam mit Beowulf Energy plant, ein neues mit erneuerbarer Energie betriebenes Rechenzentrum im Nordosten der Vereinigten Staaten zu eröffnen. Laut der Ankündigung plant Beowulf, Marathon mit 100 (MW) Megawatt Energie zu versorgen und die Möglichkeit zu bieten, späterhin auf 250MW aufzurüsten. Zusätzlich zur bereits bestehenden Anlage im Bundesstaat Montana wird eine zweite Niederlassung entstehen, wie Montana-CEO Merrick Namamoto verrät.

Die neue Anlage wird hauptsächlich mit sauberem, erneuerbarem Strom betrieben. Das ist nicht nur kosteneffizient , sondern ermöglicht es uns auch, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Derzeit gehen wir davon aus, dass die Kosten für den Betrieb unserer zweiten Anlage ähnlich hoch sein werden wie die branchenführenden Tarife, die wir in unserer Anlage in Hardin haben. Diese liegen bei 0,028 US-Dollar pro kWh für Strom und 0,006 US-Dollar pro kWh für den Hosting-Betrieb.

Merrick Okamoto, CEO von Marathon

Marathon sagt der Konkurrenz den Kampf an

Marathon sagt ferner, dass Bitmain 6.000 S-19j Pro Miner im August 2021 ausliefern wird. Die übrigen 4.000 gehen dann im Monat September an die Einrichtung des Unternehmens in Hardin, Montana. Nachdem Bitmain den Deal abgeschlossen hat, wird Marathons Data Center in Hardin mit einem Verbrauchsniveau von 100MW ausgelastet sein. Was die Kosteneffizienz betrifft, wird jeder ASIC-BitcoinMiner mit einer Hashrate zwischen 80 und 100 Terahash über 8,50 USD oder mehr pro Tag und Einheit einnehmen. Dies ist einer Berechnung des Newsportals bitcoin.com zu entnehmen.

Vorausgesetzt, dass die von Okamoto genannten Stromkosten tatsächlich zutreffend sind. Die 3,56 Exahash pro Sekunde würden dann bei der aktuellen Bitcoin Mining Difficulty bedeuten, dass Marathon 14,5 BTC am Tag schürfen kann. Diese Zahlen verdeutlichen die Ambitionen Marathons, einen Löwenanteil der Hashrate aus dem westlichen Teil der Welt abzugreifen. Es bleibt abzuwarten, welche Gegenmaßnahmen die Konkurrenz in Form von Hut8 oder auch Riot Blockchain ergreift.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.