Cathie Wood, Adam Back, Bitwise und Co. Kursexplosion oder Abverkauf: Ist der Bitcoin ETF schon eingepreist?

Kommen die 100.000 US-Dollar nach der Genehmigung – oder wird der Bitcoin Spot ETF zum Sell The Newsevent? Das sagen Experten.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin ETF

Beitragsbild: Shutterstock

| Mittlerweile warten Dutzende Anträge auf Zulassung

“Die ETFs sind nicht eingepreist”, heißt es dieser Tage oft auf X. Viele Investoren warten auf eine Kursexplosion nach der Genehmigung der Bitcoin Spot ETFs. Die Prognosen reichen von 60.000 bis zu stolzen 500.000 US-Dollar pro Coin. Die FOMO ist beinahe greifbar, der Fear & Greed Index notiert seit langem bei: Gier.

Doch wenn es nach einigen Analysten geht, bleibt die explosive Preissteigerung aus – der Bitcoin Spot ETF sei bereits eingepreist. Diese Argumente sprechen dafür und dagegen.

Ist der Bitcoin Spot ETF bereits eingepreist?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen